"Es tut weh": Zwangspause für Ilse DeLange bei "Let's Dance"

Christina Raftery
·Lesedauer: 3 Min.

Ein bitterer Abend für Ilse DeLange: Während die Sängerin bei "Let's Dance" verletzungsbedingt nur herumsitzen konnte, zeigte die Konkurrenz Gala-Vorstellung. Und am Ende schied ein großer Sympathieträger aus. 

Ilse DeLange gehörte bislang zu den großen Konstanten der aktuellen
Ilse DeLange gehörte bislang zu den großen Konstanten der aktuellen Staffel, diesmal konnte sie nur herumsitzen (Bild: Getty Images)

Sie war perfekt vorbereitet auf ihre Salsa, dann machte der Fuß nicht mehr mit. So verlebte Ilse DeLange einen ziemlich bitteren "Let's Dance"-Abend und konnte nur vom Sofa aus beobachten, wie die Konkurrenz glänzte. Der letzte große Moment gehörte in der jüngsten Ausgabe der RTL-Tanzshow aber Jan Hofer.

"Dein Engelchengesicht reicht nicht", ermahnte Juror Jorge González die Nachrichtenlegende nach dem Auftritt mit Profipartnerin Christina Luft: "Wir brauchen mehr Tanzen." Genau dies, so der Einwand von Jury-Kollegin Motsi Mabuse, beschränke sich grundsätzlich aber nicht auf Schritte oder Choreografie: "Es geht um Emotion, und Jan löst schöne Gefühle aus." Nichtsdestotrotz: Nur 12 Punkte gab es für den romantischen Tanz zu "Three Times A Lady" von den Commodores.

Dabei hatte alles so vielversprechend angefangen: "Zumindest die Geschwindigkeit dürfte diesmal kein Problem sein", so Hofer in Erinnerung an seinen zeitlupenähnlich absolvierten Jive in der Vorwoche. Und dazu noch das Showmotto "Love Week"! Das romantische Thema nutzte der sonst so nüchterne Sprecher für einen regelrechten Gefühlsausbruch: "Ich habe mich entschlossen, die Liebe zu meiner Frau zu vertanzen."

In sieben Jahren habe das Paar wundersamerweise "noch nicht einmal gestritten", vielmehr sei Phong Lan Truong die "liebevollste Person, die er kenne." Zwar telefoniere man während des zeitintensiven Trainings "mehrmals täglich - sogar mit Bild, das ist heutzutage ja kein Problem mehr". Dennoch vermisse Hofer seine Frau sehr. Auch sie freue sich auf seinen nächsten Tanz, aber noch mehr, ihn "bald wieder zu Hause zu haben."

"The Voice Kids": Diese Talente schafften nach der Show den Durchbruch

Angesichts des Schlussergebnisses wirkte das geradezu prophetisch, denn nach feierlichen Walzerschritten vor seinem übergroßen Hochzeitsportrait verliert "Let's Dance" Hofer nun endgültig an sein neues Nachrichtenformat bei RTL - wo Geschwindigkeit und das korrekte "Heben und Senken" (Llambi) vermutlich ebenfalls nicht die Hauptrolle spielen werden. Hofer bekam nicht genug Anrufe vom Publikum, schied aus.

Ilse DeLange war bestens auf ihre Salsa vorbereitet, musste das Parkett dann aber gegen das Sofa eintauschen - und ihre Tanzschuhe gegen Sneaker. (Bild: Getty Images)
Ilse DeLange war bestens auf ihre Salsa vorbereitet, musste das Parkett dann aber gegen das Sofa eintauschen - und ihre Tanzschuhe gegen Sneaker. (Bild: Getty Images)

 

Tanzende Organe

Verletzlich zeigte sich auch der bislang konstante Show-Sonnenschein Ilse DeLange: Die niederländische Sängerin musste mit einer Fußverletzung pausieren. Noch in der Generalprobe wollte sie bei einer Salsa mit Tanzpartner Evgeny Vinokurov ihr Bestes geben, dann streikte ihr Bein vom Knöchel abwärts. "Es tut weh", klagte sie, und: "Es geht nicht." So blieb der Sängerin nur, im Freestyle-Jury-Teamtanz mit Motsi Mabuse kurz "Roxanne" zu singen und ansonsten auf Wiederauferstehung in der nächsten "Let's Dance"-Ausgabe zu hoffen.

Ohne DeLange und mit einer guten, aber nicht herausragenden Samba des sonst so fulminanten Männerpaares Nicolas Puschmann und Vadim Garbusov wurde aus der "Love Week" somit eine "Lusin Week". Die konstant starken Profitanz-Eheleute Renata und Valentin Lusin zeigten mit ihren nicht minder entschlossenen Prominenten Valentina Pahde und Rúrik Gíslasson Tanzen vom Allerfeinsten.

Felicitas Woll: Wer hat ihr Herz gestohlen?

Jeweils 30 Jury-Punkte gab es für Renatas und Rúrik Gíslasons Cha Cha Cha zu "Amor" von Ricky Martin (Jorge zu Rúrik: "Sogar deine inneren Organe haben getanzt") sowie Valentina Pahdes und Valentins Wiener Walzer zu "What If I" von Meghan Trainor. Letzteres markierte einen Showrekord: Nie zuvor hatte ein Wiener Walzer bei "Let's Dance" die Höchstwertung erzielt. Das motivierte Motsi Mabuse zum Niederknien ("Der beste Walzer ever"), und Joachim Llambi kommentierte hochzufrieden: "Man muss gar nicht viel machen, um gut zu sein."

Und was bringt die "Let's Dance"-Zukunft jenseits der erhofften Rückkehr von Ilse DeLange? In der kommenden Woche steht ein "Discofox-Marathon" an, bei dem diesmal alle sieben Titel live gesungen werden. Und zwar von einem ausgeschiedenen Tanzpromi und ausgewiesenen Experten für niveauvolles Ausflippen: Mickie Krause.

VIDEO: Jorge Gonzales: Das waren seine schrägsten Outfits