TUI-Aktie: Turnaround oder Niedergang?

Christof Welzel, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

TUI (WKN: TUAG00)-Aktien sind trotz aller Sorgen im letzten Halbjahr schon mehr als 100 % gestiegen (16.02.2021). Bahnt sich hier also nach der Coronavirus-Pandemie eine große Kurswende an oder eher nicht?

Diese Punkte sprechen für die TUI-Aktie

TUI-Aktien sind im letzten Jahr von über 7 im Tief auf nur noch 1,76 Euro gefallen. Der annähernde Totalausfall des Reisegeschäfts in 2020 wurde somit eingepreist. Klammern wir eine Insolvenz aus, kann es also kaum noch schlimmer kommen, sodass wir den Tiefpunkt bereits gesehen haben könnten.

Jede positive Meldung hinsichtlich einer Lockerung der Reisebeschränkungen wäre für die TUI-Aktie eine gute Nachricht. Der Konzern ist sehr optimistisch und geht bereits für den Sommer 2021 im Vergleich zu 2019 wieder von einer Auslastung von 80 % aus.

Dabei sollen vor allem britische Touristen helfen. Hier sind bis heute (16.02.2021) etwa 20 % der Menschen geimpft. Bis zum Sommer 2021 könnte also bereits ein Großteil der Bevölkerung immunisiert sein. Europa liegt zwar derzeit noch weit dahinter, aber auch hier werden sich die Impfungen bald deutlich beschleunigen.

Hinzu kommt, dass die meisten Touristen ihren Urlaub eher in Europa verbringen und die Virusverbreitung im Sommer tendenziell abnimmt. TUIs Geschäft könnte sich also bis zum Sommer 2021 tatsächlich wieder erholen.

Vieles hängt jedoch von der Wirksamkeit der Impfstoffe ab und ob weitere wirksame COVID-19-Behandlungen entwickelt werden können.

Risiken der TUI-Aktie

Eines dürfen wir im Fall der TUI-Aktie aber nie vergessen: Den Konzern würde es ohne Unterstützung der Steuerzahler heute nicht mehr geben. TUI wird also mit oder ohne geglückte Erholung weiterhin eine Bürde mit sich tragen, von der sich der Konzern nur schwer wieder befreien kann.

Aktuell geht der Konzern davon aus, dass er mit seinen liquiden Mitteln bis zum Sommer 2021 durchhält. Er steht also mit dem Rücken zur Wand und kann nur hoffen, dass alle Prognosen tatsächlich eintreffen.

Wie schnell sie verfehlt werden können, zeigt eine letzte TUI-Meldung. Darin heißt es, dass Marella Cruises alle Fahrten bis zum 30. April 2021 weiterhin aussetzt. In Europa sieht es ähnlich aus. Begründet wird die Entscheidung mit „anhaltenden Unsicherheiten hinsichtlich von Reisebeschränkungen“. Die betroffenen Touristen können umbuchen oder ihr Geld zurückverlangen.

An dieser Meldung wird deutlich, dass die gesamte Entwicklung der TUI-Aktie direkt an die Virussituation gekoppelt ist und eine Erholung des Reisemarktes bis Sommer 2021 somit nicht garantiert ist.

Hinzu kommt, dass viele Kunden aufgrund der Unsicherheiten eher Flex-Tarife buchen. So können sie notfalls bis 14 Tage vor der Reise umbuchen oder stornieren.

Foolishes Fazit

TUI-Aktionäre sollten deshalb die Entwicklung in Ländern mit einer heute schon hohen Impfquote (wie beispielsweise Israel) genau beobachten. Sollte sich hier die Lage normalisieren, könnte die Welt folgen und TUI somit bald wieder mehr Reisen verkaufen.

The post TUI-Aktie: Turnaround oder Niedergang? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021