TUI-Aktie: Wird das Risiko gerade größer?

·Lesedauer: 2 Min.
TUI-Aktie

Bei der TUI-Aktie (WKN: TUAG00) geht es jetzt um die Wurst, beziehungsweise um das Reisen. Immerhin befinden wir uns gerade im Sommer und damit in der Hauptsaison, die auch operativ einen Turnaround bieten könnte.

Bislang lief es, bis auf wenige Ausnahmen, überaus rund. Die Nachfrage ist hoch gewesen. Das hat der TUI-Aktie bereits seit einiger Zeit einen gewissen Aufschwung verpasst. Wobei dieser zuletzt durch den Begriff Virusvariantengebiet ein wenig ins Stocken geriet.

Die derzeitige Ausgangslage könnte somit schwieriger werden. Gibt es jetzt weitere Meldungen, die zeigen, dass sich die Situation eintrübt? Das wiederum wollen wir jetzt mit Blick auf neue Maßnahmen herausfinden.

TUI-Aktie: Neues von der Reisefront

Wie wir jedenfalls jetzt festhalten können, gibt es in beliebten Reisezielen neue Regelungen. So führt Griechenland beispielsweise eine Pflicht ein, dass auf den Fähren zu den jeweiligen Inseln ab Anfang dieser Woche ein negativer Nachweis benötigt wird. Entweder ein Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, oder ein PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Das könnte für einige Schwierigkeiten sorgen.

Griechenland ist nicht die einzige mögliche Bedrohung für die TUI-Aktie. Auch in Kroatien gibt es neue Regeln. So müssen Reisende das neue EU-weite Zertifikat nachweisen können, um in die Touristen-Hochburg einreisen zu können. Eine plötzliche Wendung, die ebenfalls das spontane Reisen beeinflussen könnte.

So mancher Investor oder Marktbeobachter mit Blick auf die TUI-Aktie könnte denken: Die Ausgangslage verändert sich. Die Virusvariantengebiete wie Portugal oder Russland kommen schließlich noch dazu. Es könnte sich jedoch anbieten, etwas differenzierter auf die Ausgangslage im Markt zu blicken.

Mit Vorsicht den Sommer-Turnaround wahren

Auch wenn das Reisen jetzt möglicherweise dadurch schwieriger ist, könnte genau das der richtige Schritt sein, auch für die TUI-Aktie. Immerhin ist die Bedrohungslage überaus real, die Delta-Variante ist nicht mehr nur eine theoretische Bedrohung. Wenn man das Momentum halten möchte, gilt es das mit möglichst viel Vorsicht zu schaffen.

Dass beliebte Ziele wie Griechenland und Kroatien die Bestimmungen verändern, dürfte auch im Eigeninteresse sein und nicht, um Reisenden zu schaden. Je länger die Infektionszahlen gebremst werden können, desto länger ist das Reisen faktisch möglich. Und umso besser kann der Sommer-Turnaround bei der TUI-Aktie Formen annehmen.

Foolishe Investoren sollten daher nicht nur das Negative sehen. Nein, sondern auch das Positive, dass sich beliebte Reiseziele jetzt mit Vorsicht rüsten, um den Sommer ideal und möglichst langfristig nutzen zu können. Für mich ein besserer Ansatz, als jetzt einfach fahrlässig so weiter zu machen, während eine neue Virusvariante auch dieses Segment über kurz oder lang ausbremsen könnte.

Der Artikel TUI-Aktie: Wird das Risiko gerade größer? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.