TUI-Aktie: Liquidität & „Reise-Boom“ im Fokus

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die TUI-Aktie (WKN: TUAG00) befindet sich weiterhin in einer spannenden Ausgangslage. Einerseits setzen einige Investoren auf einen Turnaround, der sich früher oder später ergeben dürfte. Möglicherweise schon in diesem Sommer, wenn, so die Hoffnung, deutlich mehr Normalität einkehrt.

Zuletzt gab es allerdings ein paar Dämpfer, was die Euphorie angeht. So sind es insbesondere die Balearen-Inseln gewesen, die für mehr Normalität einstehen sollten. Allerdings der Bundesregierung aufgrund der Möglichkeit eines eskalierenden Infektionsgeschehens ein Dorn im Auge sind. Übrigens, auch die mallorquinische Regionalregierung setzt eher auf den Sommer und möchte eine bessere Perspektive nicht um Ostern verspielen.

Wie auch immer: Es wird an der Zeit, ein paar fundamentale Kennzahlen in den Fokus zu rücken. Beispielsweise um die Liquidität. Aber auch um den vermeintlichen Reise-Boom, den wir derzeit erkennen können.

TUI-Aktie: Liquidität & Reise-Boom

Fangen wir vielleicht mit einem einfachen Thema und einer Kennzahl an, die die Liquidität betrifft. Wie TUI im Rahmen der Hauptversammlung mitgeteilt hat, sei die Liquidität weiterhin gesichert. So könne man auf rund 1,6 Mrd. Euro zurückgreifen, die sich aus den Rettungspaketen und anderen Verbindlichkeiten ergäben. Natürlich eine stolze Summe. Aber auch ein stolzer Cash-Burn in den letzten Jahren.

Wie wir mit Blick auf drei Hilfspakete feststellen können, ist die Ausgangssumme zu Beginn deutlich höher gewesen. Der saisonal schwächere Winter und der Lockdown haben bei TUI natürlich an den Reserven gezehrt. Trotzdem ist es bemerkenswert, dass „bloß“ noch 1,6 Mrd. Euro übrig sind. Immerhin: Für die weitere Überbrückung reicht dieser Betrag natürlich aus.

Kommen wir vielleicht zu einem etwas erfreulicheren Thema, dem vermeintlichen Buchungs-Boom. Wie TUI im Rahmen der Hauptversammlung ebenfalls mitgeteilt hat, habe man für den Sommer bereits 2,8 Mio. Buchungen von Gästen. Die Buchungen würden demnach rund 60 % unter dem Wert des Sommers 2019 liegen. Allerdings ergeben sich preislich deutlich höhere Möglichkeiten. Ein Run auf Pauschalreisen habe dazu geführt, dass der Preis derzeit rund 22 % über dem ansonsten üblichen Durchschnittswert liegt. Das vermag ein schwächeres Volumen natürlich zu kompensieren.

Trotzdem: Die Ausgangslage ist und bleibt weiterhin angespannt, wie die Liquidität und das Verhältnis der bisherigen Reisebuchungen zeigen. Es könnte sich ein weiterer Turnaround mit mehr Lockerungen ergeben. Sowie eine Aussicht auf Spätzünder, die womöglich in den nächsten Wochen und Monaten buchen. Die grundsätzliche Nachfrage und Reisebereitschaft ist immerhin vorhanden.

Fokus auf Liquiditätsverbrauch!

Foolishe Investoren, die auf einen klaren Turnaround spekulieren wollen, sollten sich womöglich jetzt auf die Liquidität konzentrieren. Wie gesagt: Mit 1,6 Mrd. Euro ist noch ein bequemes Polster vorhanden. Trotzdem sind die Hilfspakete bis jetzt geschmolzen wie Eis in der Urlaubssonne. Die TUI-Aktie benötigt einen klaren Turnaround im operativen Geschäft. Ansonsten dürften weitere Hilfspakete bald folgen, bestenfalls.

The post TUI-Aktie: Liquidität & „Reise-Boom“ im Fokus appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021