TUI-Aktie: Immerhin, ein Investor kauft zu!

·Lesedauer: 2 Min.
Aktien

Bei der TUI-Aktie (WKN: TUAG00) lief es zuletzt eher semirund. Der Reisebranche steht womöglich in diesem Sommer eine schwierige Zeit bevor. COVID-19 und insbesondere die aktuelle Delta-Variante mit Hochburgen in Spanien, Portugal und anderen beliebten Destinationen haben zuletzt zumindest für Zweifel gesorgt.

Dem Aktienkurs der TUI-Aktie können wir das inzwischen deutlich ansehen. Mit einem Aktienkurs von 3,75 Euro (16.07.2021, maßgeblich für alle Kurse und fundamentalen Kennzahlen) zum Ende der letzten Woche liegen die Anteilsscheine inzwischen ca. 25 % unter ihrem Zwischenhoch bei knapp über 5 Euro. Definitiv eine interessante Wendung im eigentlich zunächst so optimistischen Sommer.

Einem Investor scheint das alles kaum etwa auszumachen. Ein Großinvestor der TUI-Aktie kauft nämlich mächtig zu. Riskieren wir heute einen Blick darauf, was Foolishe Investoren dazu wissen sollten.

TUI-Aktie: Immer wieder Unifirm Limited!

Wie wir mit Blick auf gängige Tracking-Portale bezüglicher Insider Trades erkennen können, tauchte ein Name bei den Käufen zuletzt immer wieder auf: Unifirm Limited. Genauer gesagt hat der Großinvestor, hinter dem der russische Großinvestor Alexey Mordashov steckt, weitere Male zugekauft. Die Transaktionen sind dabei bereits ca. zwei Wochen her. Aber gewiss nicht weniger interessant.

Der Großinvestor bei der TUI-Aktie hat zum 2. Juli dieses Jahres gemäß finanzen.net über zwei Transaktionen weitere Aktienpakete angesammelt. Genauer gesagt hat der Russe 677.731 Aktien zu einem Aktienkurs von 4,23 Euro gekauft. Sowie im Rahmen eines zweiten Kaufs 2.746.844 TUI-Aktien für 4,27 Euro erworben. Definitiv ein großes Volumen, das in die Millionen geht.

Unifirm Limited, beziehungsweise der russische Investor, hält inzwischen bereits ca. 30 % aller ausstehender Aktien am Reisekonzern. Die aktuellen Transaktionen dürften entsprechend relativ gesehen kaum Gewicht besitzen. Allerdings: Das Momentum, dass der Großinvestor trotz fallender Kurse zukauft, ist ein starkes Zeichen. Zumal auch der Einsatz alles andere als gering ist.

Sollten Foolishe Investoren dem Beispiel folgen?

Ob Foolishe Investoren bei der TUI-Aktie diesem Beispiel folgen sollten, das ist natürlich eine andere Frage. Für den Moment können wir nur sagen, dass ein Großinvestor sein Aktienpaket weiterhin ausbaut. Allerdings ist Mordashov finanziell in einer anderen Situation als die meisten anderen Investoren.

Fest steht ebenfalls: Die TUI-Aktie ist in einer günstigen Ausgangslage. Allerdings könnten auch die Probleme weiterhin groß sein, insbesondere in einem möglicherweise schwächeren Sommer als zunächst erwartet. Wobei sich diese problematische Lage noch nicht bestätigt hat. Auch die bilanzielle Situation ist weiterhin angespannt, das sollten Foolishe Investoren bedenken.

Im Endeffekt sollte man sich besser danach entscheiden, welche Seite man jetzt größer befindet: die Chance oder das Risiko. Das ist vielleicht gar nicht so einfach, wie jetzt auch die Insider Trades gezeigt haben.

Der Artikel TUI-Aktie: Immerhin, ein Investor kauft zu! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.