Tuchel zu PSG? Kapitän will keinen neuen Trainer

Thiago Silva steht hinter seinem aktuellen Trainer

Kapitän Thiago Silva von Paris Saint-Germain hat sich für einen Verbleib von Trainer Unai Emery ausgesprochen.

"Ich möchte, dass er bleibt. Ich bin sein Kapitän und selbst wenn ich es wollte, könnte ich nicht sagen: 'Ich will, dass er geht'. Er hat mir und dem Team immer vertraut", sagte Silva nach dem Gewinn der französischen Meisterschaft dem Fernsehsender Telefoot.

PSG hatte sich am Sonntagabend durch ein 7:1-Schützenfest über Verfolger AS Monaco den Titel gesichert. Trotzdem steht Emery wegen des frühzeitigen Ausscheidens im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid vor dem Aus. Als Nachfolger soll der frühere Bundesliga-Trainer Thomas Tuchel im Sommer kommen. 


PSG-Boss hält sich bedeckt

Eine offizielle Bestätigung lässt jedoch noch auf sich warten. Neben Tuchel werden von diversen französischen Medien auch noch Antonio Conte (FC Chelsea) und Mauricio Pochettino (Tottenham Hotspur) gehandelt.

"Wir wissen nicht, was passiert", erklärte der brasilianische Nationalspieler Silva. "Wir lesen viel in den Zeitungen, aber etwas Konkretes haben wir bisher nicht erfahren."

PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi hielt sich nach dem Triumph gegen Monaco bedeckt: "Wenn wir mit jemandem unterschrieben haben, verkünden wir es auch. Im Moment haben wir noch nichts gemacht. Wir haben derzeit einen Trainer, der einen Vertrag bis zum Saisonende hat."