TubeSolar AG: TubeSolar AG beabsichtigt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Bezugsrechtsauschluss zur Finanzierung des weiteren Wachstums

TubeSolar AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme/Kapitalerhöhung
TubeSolar AG: TubeSolar AG beabsichtigt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Bezugsrechtsauschluss zur Finanzierung des weiteren Wachstums

09.05.2022 / 14:40 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

TubeSolar AG beabsichtigt Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Bezugsrechtsauschluss zur Finanzierung des weiteren Wachstums

Augsburg, 09.05.2022 – Der Vorstand der TubeSolar AG (ISIN DE000A2PXQD4) beabsichtigt unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2021 eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre durchzuführen. Der Vorstand hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Die Kapitalerhöhung soll noch im zweiten Quartal 2022 erfolgen. Die weiteren Einzelheiten und Rahmenbedingungen der Kapitalerhöhung bleiben einer gesonderten Beschlussfassung vorbehalten. Die neuen Aktien sollen ausschließlich ausgewählten Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten werden.

Der Erlös der Kapitalerhöhung soll zur Finanzierung des weiteren Wachstums der TubeSolar AG dienen und insbesondere für Investitionen in den Aufbau der hochautomatisierten Fertigung der TubeSolar Photovoltaik-Module verwendet werden.

Über TubeSolar AG (www.tubesolar.de)
Die TubeSolar AG hat als Spin-off die Laborfertigung von OSRAM/LEDVANCE in Augsburg übernommen und die Patente von LEDVANCE und Frau Dr. Vesselinka Petrova-Koch erworben. Die TubeSolar AG nutzt diese patentgeschützte Technologie seit 2019 zur Entwicklung und Herstellung von Photovoltaik-Dünnschicht-Röhren, die zu Modulen zusammengefügt werden und deren Eigenschaften gegenüber herkömmlichen Solarmodulen zusätzliche Einsatzgelegenheiten in der Solarstromerzeugung ermöglichen. Die Technologie soll vor allem im Agrarbereich eingesetzt werden und landwirtschaftliche Produktionsflächen überspannen. Auch auf Industrie- und Gewerbedachflächen sollen die Module zum Einsatz kommen. In den nächsten Jahren ist geplant, die Produktion in Augsburg auf eine jährliche Produktionskapazität von 250 MW auszubauen.

Service
Website: www.tubesolar.de
Ansprechpartner Investor Relations:
Maximilian Fischer, mailto: m.fischer@tubesolar.de
max. Equity Marketing GmbH, Marienplatz 2, 80331 München, Tel.: +49 89 13928890

09.05.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

TubeSolar AG

Berliner Allee 65

86153 Augsburg

Deutschland

Telefon:

+49 821 899 830 50

E-Mail:

ir@tubesolar.de

Internet:

www.tubesolar.de

ISIN:

DE000A2PXQD4

WKN:

A2PXQD

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf (Primärmarkt), Frankfurt, München (m:access)

EQS News ID:

1347171


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.