TSG-Trainer Nagelsmann verkauft roten Bayern-Mantel bei Ebay

Julian Nagelsmann von der TSG 1899 Hoffenheim stand zuletzt im öffentlichen Kreuzfeuer. Der Trainer entschied sich nun dazu, seinen berühmten roten Mantel zu verkaufen. Das hat einen guten Grund.

Julian Nagelsmann wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. (Bild: Getty Images)

Im April 2017 saß Julian Nagelsmann auf der Tribüne der Allianz Arena beim Halbfinale des DFB-Pokals zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund. Soweit nicht ungewöhnlich, wenn ein Bundesliga-Trainer zwei Spitzenmannschaft vor Ort beobachtet.

Für Aufsehen sorgte allerdings der knallrote Mantel von Nagelsmann. Der Coach dachte, dass er “am wenigsten” in der roten Allianz Arena auffalle, musste aber angesichts der Kleiderwahl im Anschluss einige Fragen beantworten.

“Finde ihn immer noch schön”

Exakt jener Mantel steht nun zum Verkauf: Nagelsmann hat das Stück beim Online-Auktionär Ebay eingestellt und erhofft sich gute Angebote. Bisher steht der Preis bei knapp 600 Euro. Freuen wird das aber nicht nur Nagelsmann.

Der TSG-Coach möchte den Erlös für den Mantel spenden. Auch der Käufer darf mitbestimmen, an welche Stelle das Geld geht. ” Nicht, weil er mir nicht mehr gefällt. Ich finde ihn immer noch schön, aber ich habe ihn bei Ebay reingestellt”, sagte Nagelsmann im kicker.


Welche Botschaft sendet Nagelsmann?

Unter dem Usernamen “julian1899” gibt er an, den Mantel nur einmal getragen zu haben. Dazu schreibt der 30-Jährige: “Hallo ich biete meinen relativ berühmten roten Mantel an, den ich in der Allianz Arena getragen habe!”

Die symbolische Wirkung der Aktion darf angesichts der letzten Gerüchte rund um den FC Bayern nicht ignoriert werden. Nagelsmann will seinen Vertrag in Sinsheim erfüllen, der Mantelverkauf dürfte eine Betonung seiner Worte sein.