Tschechien fordert Geld aus Brüssel für Klimaschutz

PRAG (dpa-AFX) - Tschechien fordert mehr Geld von der EU, falls das Ziel der Klimaneutralität bis 2050 erreicht werden soll. "Wir sind bereit, darüber zu diskutieren, aber wir sind nicht in der Lage, es zu finanzieren", sagte Umweltminister Richard Brabec nach Angaben der Agentur CTK am Freitag. Der Übergang zur klimaneutralen Wirtschaft komme einer Revolution in allen Branchen vom Dienstleistungsgewerbe bis hin zur Landwirtschaft gleich.

Am Montag beginnt in Madrid die UN-Klimakonferenz 2019. Die verbindliche Festlegung auf eine klimaneutrale EU bis 2050 war beim EU-Gipfel im Juni am Widerstand mehrerer östlicher EU-Mitgliedstaaten gescheitert.

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis sprach sich dafür aus, die Atomkraft auszubauen. "Die Kernkraft ist für uns der Schlüssel", sagte der Multimilliardär und Gründer der populistischen Partei ANO. "Europa muss uns das ermöglichen." Umweltschützer kritisieren die bestehenden Atomkraftwerke an den Standorten Temelin und Dukovany indes seit Jahren als veraltet und pannenanfällig.