Tscheche triumphiert bei Mammutturnier

Matous Skorepa freut sich über sein erstes WSOP Bracelet

Matous Skorepa hat das fünfte Event der WSOP Europe 2017 gewonnen.

Im King's Casino im tschechischen Rozvadov sicherte sich der Lokalmatador den Sieg beim Colossus No-Limit Hold’em mit einem Buy-In von 550 Euro.

Für Skorepa ist es der mit Abstand größte Erfolg seiner Karriere. Neben dem begehrten Bracelet sackte er ein Preisgeld von 270.015 Euro aus dem auf zwei Millionen Euro festgesetzten Preisgeldpool ein. Das ist mehr als das zehnfache seines bisherigen Gewinns bei Liveturnieren.

Mit 4115 Teilnehmern war das Turnier das zahlenmäßig größte je gespielte Event in der WSOP-Historie.

Skorepa wird mit dem gewonnenen Geld zuerst einmal in den Urlaub fahren. Weitere Teilnahmen an der diesjährigen WSOP Europe verhindert ihm sein Job. "Ich muss arbeiten. Ich betreibe ein Restaurant und habe keine Kellnerin, wenn jemand in meinem Restaurant arbeiten will... und ich muss da sein", sagte Skorepa.

Bester Deutscher wurde Pascal Pflock. Als Siebter durfte er sich noch über 39.576 Euro freuen.

Die World Series of Poker Europe findet dieses Jahr erstmals im King’s Casino statt. Bei insgesamt elf Turnieren bis zum 10. November 2017 gibt es jeweils ein Bracelet für den Sieger zu gewinnen.

Poker: German High Roller 2017 - Folge 10

Die Top 9 und ihre Preisgelder in der Übersicht:

1. Matous Skorepa (Tschechien): 270.015 Euro
2. Florian Fuchs (Österreich): 166.855 Euro
3. Jonathan Khalifa (Frankreich): 123.241 Euro
4. Ivaylo Sivinov (Bulgarien): 91.711 Euro
5. Makarios Avramidis (Griechenland): 68.771 Euro
6. Roman Motovsky (Tschechien): 51.968 Euro
7. Pascal Pflicks (Deutschland): 39.576 Euro
8. Nebojsa Ankucic (Österreich): 30.386 Euro
9. Gaetan Cauchy (Frankreich): 23.499 Euro