Trumps USA rüsten sich für neuen Krieg – die Frage ist nur noch, gegen wen

Josh Groeneveld
Der erste Schritt auf dem Weg in einen neuen Krieg? Donald Trump bei seiner Amtsvereinigung zum US-Präsidenten.

Über den USA kreisen wieder die Falken. Alles spricht derzeit dafür, dass Donald Trump sein Land auf einen Krieg vorbereitet. Stetig, bestimmt. 

Der US-Präsident, der sich eigentlich gerne damit rühmt, Busenfreund von Autokraten und Diktatoren wie Wladimir Putin oder Xi Jinping zu sein, ist derzeit dabei, seine Regierung in einen regelrechten Soldatenrat zu verwandeln. 

Absurderweise tut er dies, indem er hochrangige Generäle und mächtige Minister in seinem Umfeld loswird und sie gegen kriegslüsterne Zivilbeamte austauscht. 

► So geschehen am Freitagmorgen, als Trump auf Twitter verkündete, dass sein Nationaler Sicherheitsberater, General H. R. McMaster, gefeuert ist und durch den neokonservativen Politiker John Bolton ersetzt wird. 

Vipin Narang, Experte für Außenpolitik am MIT, sagte der US-Ausgabe der HuffPost zu Bolton: “Er ist als Außenpolitiker noch nie auf ein Land gestoßen, das er nicht zerstören will.” 

Bolton passt mit dieser Denkweise perfekt zu Donald Trump. Dessen Motto: Kannst du es nicht kaufen, mach es kaputt.

Und nicht nur die Nominierung Boltons spricht dafür, dass Trump vielleicht schon bald einiges in der Welt kaputtmachen will. 

Krieg ist die Fortsetzung von Trumps Politik mit anderen Mitteln

Der Handelskrieg gegen China und die aggressive “America First”-Doktrin sind da nur der politische Ausdruck von Trumps infantiler Zerstörungswut. Längst hat der US-Präsident zu den Waffen gegriffen – wenn auch bisher nur, um mit ihnen gegenüber Nordkorea und dem Iran säbelzurasseln. 

Bisher konnte dieses Verhalten noch als diplomatischer Machismo abgetan werden. Doch die Hinweise, dass sich Trump auf direktem Weg in einen Krieg befindet, verdichten sich.

Trumps Rekord-Kriegskasse

Denn schon auf dem Papier rüstet der US-Präsident auf. Mehr als 700 Milliarden US-Dollar will er pro Jahr für das Militär ausgebenein Rekordbudget. Am Freitagmorgen haben die Republikaner im Kongress ein...

Weiterlesen auf HuffPost