Trumps Steuerreform: Video von US-Senator wird zum Internet-Hit

Donald Trump sorgt mit seiner Steuerreform für Kopfschütteln (Bild: AP)

Um endlich ein großes Wahlversprechen einzulösen, hat Donald Trump in den letzten Monaten daran gearbeitet, seine Steuerreform durch den Senat zu bekommen. Am Freitag ist es ihm gelungen. Wie haarsträubend das zustande kam, erklärt ein Senator in einem Video.

In dem Twitter-Video, das bislang 156.000 Mal retweetet wurde und 254.000 Faves bekam, merkt man dem demokratischen Abgeordneten Jon Tester die Empörung mehr als deutlich an. “Ich habe das Steuergesetz vor 25 Minuten bekommen“, sagt er in die Kamera, “seht, wie dick das ist!“ Exakt 479 Seiten hatte der Entwurf, über den die Abgeordneten nur wenige Stunden später abstimmen mussten.

In der Kürze der Zeit einen solchen Berg an Informationen durchzuarbeiten, ist an sich schon fast unmöglich. Doch es kam noch dicker. Auf den einzelnen Seiten befanden sich zahlreiche Anmerkungen – handschriftlich verfasst und teils so undeutlich geschrieben, dass sie gar nicht entzifferbar waren. “Das ist unglaublich“, kommentiert Tester. “Das ist Washington von seiner schlechtesten Seite.“

Trotz der Unlesbarkeit war für Tester eines klar: Die Reform werde jeden im Land betreffen und “das Geld von Mittelklassefamilien zu den Reichen verschieben”. Dennoch stimmten bis auf einen einzigen Abweichler alle republikanischen Senatoren dafür – das reichte für eine Mehrheit von 51:49 Stimmen.

Kein einziger Demokrat stimmte mit Ja. Da das Repräsentantenhaus bereits eine eigene Reform abgesegnet hat, müssen sich die beiden Kammern jetzt noch abstimmen. Bis Weihnachten soll Donald Trump dann die gemeinsame Fassung auf dem Tisch haben.