Trumps Hollywood-Stern in Schutt und Asche

US-Präsident Donald Trumps Stern auf dem Hollywood Walk of Fame muss ganz schön was aushalten.

Erneut wurde er Opfer von Vandalismus, diesmal offensichtlich in den Morgenstunden mit einer Spitzhacke. Ein 24-Jähriger wurde festgenommen, meldete die Polizei von Los Angeles.

"Ich denke, einer der Gründe könnte Donald Trumps Politik sein. Ich glaube, er hat momentan nicht so viele Freunde", meint ein Tourist aus Österreich. Eine Amerikanerin hat es schon kommen sehen: "Ich finde, das war zu erwarten. Ich unterstütze keine Gewalt, aber ich verstehe die Wut."

Im Internet amüsierten sich viele über die Tat:

Der Stern wurde Trump 2007 für seine Arbeit an der Reality-TV-Sendung "The Apprentice" gewidmet.

Bereits kurz vor der Präsidentschaftswahl im November 2016 hatte ihn ein 52-Jähriger mit einem Vorschlaghammer und einer Spitzhacke beschädigt - aus Ärger über Trumps Behandlung von Frauen und Minderheiten. Besonders nach Trumps Wahlsieg wurde der Stern immer wieder zum Ziel mutwilliger Beschädigung durch Trump-Gegner.

Gerüchten zufolge will der Mann, der 2016 wegen einer ähnlichen Tat verurteilt wurde, die Kaution für den 24-Jährigen zahlen. Sie beträgt 20.000 US-Dollar.