Trumps Heimatschutzberater Bossert tritt zurück

Tom Bossert

Die Welle der Rücktritte im Weißen Haus geht weiter: Der Heimatschutzberater von US-Präsident Donald Trump, Tom Bossert, hat seinen Rücktritt erklärt. "Der Präsident ist dankbar für Toms Einsatz für die Sicherheit unseres großartigen Landes", erklärte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Dienstag in Washington in einer kurzen Mitteilung.

Die Ankündigung erfolgte einen Tag nach dem Amtsantritt von Trumps neuem Nationalen Sicherheitsberater John Bolton, der als außenpolitischer Hardliner bekannt ist.

Seit Trumps Amtsantritt im Januar 2017 hat es im Team des US-Präsidenten zahlreiche Rücktritte gegeben, darunter von Pressesprechern und Beratern.