Trump steht zu Tweets

US-Präsident Donald Trump hat den Vorwurf, er benutze Twitter zuviel und falsch, zurückgewiesen.

Die betrügerischen Medien arbeiteten hart daran, Republikaner und andere zu überzeugen, dass er die sozialen Medien nicht nutzen sollte, doch er lasse sich nicht zum Schweigen bringen, er sei ins Weiße Haus eingezogen, und nicht die Medien.

Seine Art, die sozialen Medien zu nutzen, sei modern”, twitterte der Präsident. Er habe die betrügerischen Medien schon einmal geschlagen und er werde auch diesmal gewinnen.

Entbrannt hatte sich der erneute Streit um seine Twitter-Tiraden dadurch, dass Donald Trump mit mehreren Tweets auf zwei Präsentatoren einer Morgenshow reagiert hatte, die ihn seit Monaten angriffen.

Über die Berichterstattung bestimmter Sender ärgerte sich der US-Präsident außerdem dermaßen, dass er ein Video veröffentlichte, in dem er eine Person, die statt eines Gesichts den Namen einer Fernsehanstalt trägt, zu Boden schlägt.

#FraudNewsCNN #FNN pic.twitter.com/WYUnHjjUjg— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 2 juillet 2017