Trotz Trennung: Jolies und Pitts gemeinsamer Wein soll wieder auf den Markt kommen

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Angelina Jolie und Brad Pitt sollen trotz Trennung noch gemeinsame Geschäfte machen. (Bild: AP Photo)

Seit die Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt bekanntgegeben wurde, brodelt die Gerüchteküche um das Verhältnis der zwei Hollywoodstars zueinander. Wie nun bekannt wurde, sollen die beiden bei einem Projekt immer noch gemeinsame Sache machen.

Im Jahr 2013 begaben sich Jolie und Pitt, damals noch ein Paar, auf das Terrain der Weinwelt und ließen unter gemeinsamen Namen Wein in der französischen Provence erzeugen. Laut dem amerikanischen Klatschmagazin „People“ soll die Produktion – trotz Trennung – fortgesetzt werden und noch in dieser Woche ein Rosé auf den Markt kommen, natürlich gekennzeichnet mit dem Etikett „ Jolie-Pitt“.

Im Jahr 2008 bezog das Paar das „Chateau Miraval“.

Bereits 2008 bezogen Jolie, Pitt und die gemeinsamen Kinder das Weingut „Chateau Miraval“ in der Provence, 2011 erstanden die Hollywoodstars das Anwesen laut „Gala“ für knapp 45 Millionen Euro. Nach der Trennung berichteten mehrere Medien, dass das Ehepaar das Anwesen im Zuge der Scheidung verkaufen will. Doch eine anonyme Quelle versicherte „People“ nun, dass sich rund um das Weingut „nichts geändert hat“. Die Absicht der Filmgrößen soll es immer gewesen sein, dieses „als Investition für die Kinder“ zu behalten. Bisher äußerte sich das Ex-Paar nicht zu den Gerüchten.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Diese Stars sollen Brad Pitt und Angelina Jolie gedatet haben – seit ihrer Trennung