Trotz Party-Absage: Heidi Klum im Halloween-Fieber

·Lesedauer: 1 Min.

Ihre legendäre Halloween-Party fällt auch 2021 wegen Corona wieder aus. Dennoch hat Heidi Klum offenbar etwas für den Horrortag geplant. Auf Instagram postete sie ein Video mit zerrissenem Kleid und einem Sarg.

Heidi Klum bei den Vorbereitungen für ihre Halloween-Party 2019. (Bild: imago images/ZUMA Press)
Heidi Klum bei den Vorbereitungen für ihre Halloween-Party 2019. (Bild: imago images/ZUMA Press)

Heidi Klum (48) ist im Horrorfieber. Obwohl ihre berühmte Halloween-Party dieses Jahr das zweite Mal in Folge coronabedingt ausfallen wird, hat das Model für den Gruselfeiertag am 31. Oktober etwas geplant. Auf Instagram veröffentlichte sie jedenfalls ein Video, das ein unheimliches Fotoshooting ankündigt.  

Heidi Klum läuft in dem kurzen Clip in einem zerrissenen Kleid auf ein Gebäude zu, das wie ein Geisterschloss in einem Vergnügungspark aussieht. Innen ist ein Sarg aufgebaut, in den sie offenbar steigen soll. Dann schreit sie in die Kamera. 

"Zu früh": Heidi Klum sagt Halloween-Party ab

Ihre berühmt-berüchtigte Party zu Halloween hat Heidi Klum bereits im Sommer abgesagt. "Mit allem was gerade auf der Welt passiert, fühlt es sich für mich noch zu früh an, mich auf einer Party wohlzufühlen" sagte sie im Juli mit Blick auf die Pandemie. Bereits 2020 fiel die Sause aus. 

Seit einigen Jahren ist Heidis Halloween die begehrteste Party in Hollywood an jedem 30. Oktober. Das Model verkleidet sich stets mit großem Aufwand, zuletzt 2019 als Alien-Monster und 2018 als Fiona aus "Shrek". 

Von Heidi Klum bis Beyoncé: So luxuriös sind die Villen der Stars in Bel Air

2020 feierte sie mit Mann Tom Kaulitz (32) und den Kindern zu Hause. Sie drehte damals einen Kurzfilm, in dem sie unter anderem als Mumie auftrat. Eingewickelt in das damals knappe Gut Toilettenpapier. 

VIDEO: "Misslungen" oder "genial": Heidi Klum als Riesen-Statue in Gold

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.