Trotz Angeboten: HSV will weiter an Walace festhalten

Der Hamburger SV überwintert in der Bundesliga auf einem direkten Abstiegsplatz. Jens Todt spricht nun über die Transferpläne mit Walace.

Der Hamburger SV setzt auch weiterhin auf Mittelfeldspieler Walace. Der 22-Jährige soll laut Sportdirektor Jens Todt trotz Angeboten gehalten werden.

Gegen Eintracht Frankfurt wurde Walace noch in der ersten Hälfte ausgewechselt, gegen Borussia Mönchengladbach stand er nicht im Kader. Der HSV setzt dennoch auf den Brasilianer: "Wir wis­sen vom In­ter­es­se meh­re­rer bra­si­lia­ni­scher Ver­ei­ne. Wa­lace in die­sem Win­ter ab­zu­ge­ben, ist für uns aber kein Thema", sagte Todt in der Bild.

Walace wird laut Medienberichten aus Portugal von Atletico Mineiro, Flamengo Rio de Janeiro sowie Ex-Klub Gremio Porto Alegre umworben. Trotz der bisher nicht zufriedenstellenden sportlichen Entwicklung wollen die Hanseaten aber weiter auf den Mittelfeldspieler setzen.

Das verdeutlicht Todt: "Wa­lace hat auch Top-Spie­le ge­macht. Wir glau­ben an ihn." Noch steht der Spieler bis 2021 unter Vertrag. In bisher elf Spielen der laufenden Bundesliga-Saison hat er im Schnitt rund 64 Minuten absolviert. Anfang Dezember hatte Todt einen Abgang noch "nahezu ausgeschlossen."