Triple H tritt in Europa an

Triple H war seit WrestleMania 33 nicht mehr im TV zu sehen

Seit WrestleMania 33 war er bei WWE nicht mehr im TV zu sehen, zurück im Ring ist Wrestling-Legende Triple H aber nun.

Schon am vergangenen Wochenende bestritt das Vorstandsmitglied der Showkampf-Liga sein erstes Match seit seiner Niederlage gegen Seth Rollins im April: Bei einer Live-Show im chinesischen Santiago besiegte er Rusev - seine Rückkehr war wohl Entschädigung für das Fehlen von Kevin Owens (private Gründe) und AJ Styles (abberufen für die Großveranstaltung TLC).

Nun ist für den November noch eine ganze Matchserie mit dem nur noch unregelmäßig antretenden "Cerebral Assassin" angekündigt worden: Der 48-Jährige tritt an bei der Großbritannien-Tour vom 1. bis zum 5. November.

Hintergrund dürfte auch in diesem Fall Personalnot sein: Bray Wyatt und vor allem der als Headliner angekündigte Roman Reigns dürften die Tour des RAW-Rosters verpassen, beide wurden von WWE wegen einer Virus-Infektion aus dem Verkehr gezogen.

Mit einem Comeback von Reigns wird Medienberichten zufolge erst Mitte November gerechnet, folglich ist auch sein Status für die Deutschland-Tour vom 8. bis 11. November (Dortmund, Leipzig, Hamburg, Mannheim) ungewiss.

Womöglich muss sich WWE für die deutschen Fans also auch eine Entschädigung einfallen lassen.