Triple-Bull! Whitlock mit Zauberfinish

Triple-Bull! Whitlock mit Zauberfinish
Triple-Bull! Whitlock mit Zauberfinish

Was für ein spektakuläres Check-Out!

Simon Whitlock hat beim Dutch Darts Championship seinem Spitznahmen The Wizard alle Ehre gemacht und ein Zauberfinish hingelegt. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Der Australier hatte im Achtelfinale gegen Daniel Larsson bereits mit 5:1 geführt und stand im siebten Leg bei nur noch 150 Punkten. Sein Gegner stellte sich zuvor 40 Punkte Rest - und The Wizard ging All-in. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

Statt eines üblichen Weges wie T20, T18, D18 ging Whitlock dreimal auf das Bullseye – und traf alle! Somit checkte der 53-Jährige die 150 mit Triple-Bull, ließ die Zuschauer in der Halle ausrasten.

In seiner bescheidenden Manier jubelte der Australier allerdings kaum, machte stattdessen eine entschuldigende Geste in Larssons Richtung.

Mit dem Leg-Gewinn entschied Whitlock zugleich das Duell gegen den Schweden und zog ins Viertelfinale ein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.