Trigon Metals Corp.: Trigons metallurgische Testarbeiten liefern positive Ausbringungsraten und Konzentratgehalte

DGAP-News: Trigon Metals Corp. / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Marktbericht

30.11.2017 / 16:06
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Trigons metallurgische Testarbeiten liefern positive Ausbringungsraten und Konzentratgehalte

TORONTO, ONTARIO. 30. November 2017. Trigon Metals Inc. (TSX Venture: TM) ("Trigon" oder das "Unternehmen") meldet positive Ergebnisse hinsichtlich der metallurgischen Testarbeiten, die an historischen Bohrkernen aus den anvisierten Tagebaubereichen in der Mine Kombat, Namibia, durchgeführt wurden.

Trigon hat die metallurgischen Testarbeiten in zwei Phasen durchgeführt: erstens, die Bestimmung der Konzentratgehalte und der Ausbringungsraten, die durch die bekannten historischen Flotationsbedingungen erreicht werden konnten und zweitens, Optimierungstest zur Maximierung der Ausbringungsraten mit der Mindestmenge an Reagenzien.

Die erzielten Testergebnisse haben Ausbringungsraten für Kupfer von 93,6% bei einem Konzentratgehalt von 25,5% gezeigt. Dies sind verbesserte Ergebnisse der erreichbaren Ausbringungsraten und Konzentratgehalte, die für die vom Unternehmen durchgeführte wirtschaftliche Erstbewertung ("PEA", Preliminary Economic Assessment) verwendet wurden. Ferner kommen die Testarbeiten zu dem Schluss, dass die kombinierte Kupfersulfid/Oxid-Flotation des anvisierten Tagebauerzes möglich ist.

Eine Zusammenfassung der PEA ist im National Instrument 43-101 konformen technischen Bericht des Unternehmen zu finden. Der Bericht hat den Titel "NI 43-1-1 technical Report on the Kombat Copper Project, Namibia", datiert den 31. Mai 2017 und kann unter dem Unternehmensprofil bei SEDAR, www.sedar.com, und auf der Webseite des Unternehmens, www.trigonmetals.com, eingesehen werden. Die PEA ist vorläufiger Art und schließt geschlussfolgerte Mineralressourcen ein, die geologisch als zu spekulativ betrachtet werden, um damit wirtschaftliche Überlegungen anzustellen, um sie dann als Mineralvorräte klassifizieren zu können. Es gibt keine Gewissheit, dass die PEA realisiert wird.

Der Abschluss der Variabilitätstests an den optimierten Flotationsbedingungen wird bis Februar 2018 erwartet und die Ergebnisse werden in der Machbarkeitsstudie verwendet werden, die in den Tagebaubereichen durchgeführt wird, wie am 26. Oktober 2017 bekannt gegeben. Die Machbarkeitsstudie wird ebenfalls einen Vormachbarkeitsentwurf für die Untertagemine Asis Far West einschließen, um die Strategie des Unternehmens zur Wiederaufnahme des Untertageabbaus zu avancieren, während das Ziel der ersten Phase erreicht wird; eine Produktion aus dem Tagebau zur Generierung eines frühzeitigen Cashflows.

Stephan Theron, President und CEO von Trigon, sagte: "Wir sind mit den Ergebnissen der bis dato durchgeführten Testarbeiten sehr zufrieden und freuen uns, dass wir weiterhin einen positiven Fortschritt bei der Entwicklung der Mine Kombat berichten können. Wir sind weiterhin auf dem Weg zu einem Beginn der Tagebauproduktion im Jahr 2018."

Das Unternehmen verfügt über keine aktuelle Machbarkeitsstudie und basiert seine Entscheidung zur Wiederaufnahme der Bergbauaktivitäten nicht auf etwaige geschätzte Mineralvorräte oder auf einer Machbarkeitsstudie hinsichtlich der wirtschaftlichen oder technischen Durchführbarkeit des Projekts Kombat. Aus historischer Sicht haben Projekte, welche die Bergbauaktivitäten vor Abschluss einer Machbarkeitsstudie wieder aufnehmen, ein viel höheres Risiko für einen wirtschaftlichen oder technischen Fehlschlag. Schätzungen hinsichtlich der Produktionsniveaus, des Entwicklungszeitplans und der Wirtschaftlichkeit hinsichtlich der Mine Kombat basieren auf internen Prognosen des Managements und sind von Natur aus unsicher sowie unterliegen einer fortgesetzten Verbesserung.

Qualifizierte Person

Der technische und wissenschaftliche Inhalt dieser Pressemitteilung wurde unter der Aufsicht von Fanie Muller, P.Eng, VP Operations bei Trigon, zusammengestellt und von Fanie Muller geprüft und zugelassen. Fanie Muller ist gemäß NI 43-101 eine qualifizierte Person.
Trigon Metals Inc.

Trigon ist ein kanadisches börsennotiertes Explorations- und Entwicklungsunternehmen, dessen Kernaktivitäten sich auf Kupferbetriebe in Namibia, eine der aussichtsreichsten Kupferregionen der Welt, konzentrieren. Dort hat das Unternehmen beachtliche Assets mit signifikantem Potenzial. Das Unternehmen besitzt weiterhin eine 80-%-Beteiligung an fünf Bergbaulizenzen in den Otavi Mountains, ein Gebiet in Namibia, das für seine hochgradigen Kupferlagerstätten weithin anerkannt ist. Innerhalb dieser Lizenzen liegen drei ehemalige produzierende Minen einschließlich der Vorzeigeliegenschaft des Unternehmens, die Mine Kombat.

Kontaktinformation:

Blake Hylands
Investor Relations
Tel. +1 (416) 216 5445
bhylands@trigonmetals.com
www.trigonmetals.com

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



30.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Trigon Metals Corp.
65 - Queen Street West, Suite 800
M5H 2M5 Toronto
Kanada
Telefon: +1 416 861 5899
E-Mail: info@trigonmetals.com
Internet: www.trigonmetals.com
ISIN: CA89620A1003
WKN: A2DJTS
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, Stuttgart; Toronto, Toronto Stock Exchange Venture


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this