Trennte sich Pamela Anderson wegen ihrer Rolle in „Borat“ von Ehemann Kid Rock?

WESTWOOD, KALIFORNIEN – 07. NOVEMBER: Sacha Baron Cohen aka Borat bei einer Signierstunde im Borders Book Store am 7. November 2007 in Westwood, Kalifornien. (Foto von Steve Granitz/WireImage)

Sacha Baron Cohen behauptet, Pamela Anderson habe sich wegen ihres Auftritts in “Borat” von Ehemann Kid Rock getrennt.

Anderson hatte eine kleine Rolle in Baron Cohens Komödie: Borat verliebt sich in die Schauspielerin und versucht, sie zu entführen.

LOS ANGELES, KALIFORNIEN – 21. MAI: Schauspieler Sacha Baron Cohen bei einer Gesprächsrunde der SAG-AFTRA Foundation zum Thema „Who Is America“ im SAG-AFTRA Foundation Vorführraum am 21. Mai 2019 in Los Angeles, Kalifornien. (Foto von Vincent Sandoval/Getty Images)

Es gab Gerüchte, dass die ehemalige „Baywatch“-Schauspielerin sich von ihrem Ehemann scheiden lassen habe, nachdem er den umstrittenen Film gesehen hatte. Angeblich soll er sie angeschrien haben: „Du bist lediglich eine Hure! Wie konntest du nur diesen Film drehen?“

In einer neuen Folge des Podcasts “The Last Laugh” von “The Daily Beast” bekräftigt der Erfinder von Ali G, dass die Geschichte wahr sei und sagt, er habe Anderson nach der besagten Vorführung geschrieben und sie gefragt: „Wie lief es? Wie fand er ihn?“

„Und sie schrieb zurück: ‚Er lässt sich scheiden‘“, sagt Baron Cohen. „Ich meinte nur: ‚warum‘? Und sie antwortet: ‚Der Film‘. Und ich dachte, das sei ein Scherz, aber ein paar Wochen später ließen sie sich scheiden und als Grund für die Scheidung gaben sie ‚Borat‘ an.“

Kid Rock und Pamela Anderson bei den 31. American Music Awards – Backstage und im Publikum im The Shrine Auditorium in Los Angeles, Kalifornien, USA. (Foto von Jeff Kravitz/FilmMagic, Inc)

Anderson heiratete Kid Rock im Juli 2006 – Ende November desselben Jahres reichten sie die Scheidung ein, nur wenige Wochen nach dem Erscheinen von “Borat“.

Im Film interviewt Borat ahnungslose Amerikaner in gebrochenem Englisch und macht schockierende Kommentare. Anderson war bewusst, um was für einen Film es sich handelte. In der gemeinsamen Szene sieht man, wie Borat sich ihr bei einer Signierstunde nähert und versucht, sie in einen „traditionellen Ehesack“ zu stecken. Er will sie mit nach Kasachstan nehmen und heiraten.

´Laut Baron Cohen war Anderson über den schockierenden Inhalt des Films im Bilde. Es sei notwendig gewesen, dass sie wusste, was passieren würde. „Sonst wäre es eine Entführung gewesen.“

„Wir haben diese Szene sogar zwei Mal gedreht. Das erste Mal bei einer Signierstunde und ich schnappte sie mir, legte sie mir über die Schulter, rannte mit ihr davon und niemand griff ein. Ich dachte nur: „Was für Fas sind das denn?“;

Danny Thompson