Trend zum Jahreswechsel: Musik auf Silvester timen

Bald schon ist es wieder soweit – und Feuerwerke und Korken knallen zum Jahreswechsel. (Bild: AP Photo/Julie Jacobson)

Zum perfekten Jahreswechsel gehört der passende Soundtrack. Wie man seine Lieblingssongs noch besser genau auf den Jahreswechsel timt, erklären nun einige Twitter-Nutzer.

Mit dem Lieblingssong ins neue Jahr starten ist eine schöne Sache. Viel besser noch ist es aber, den Jahreswechsel mit der Lieblingsstelle aus dem Lieblingslied zu begehen. Wie das genau geht, verraten nun auskunftsfreudige User des Kurznachrichtendiensts Twitter. Die Möglichkeiten scheinen nahezu unendlich, hier einige Beispiele:

„Wenn du ‚Skyline To’ von Frank Ocean um 23:59:31 am 31. Dezember abspielst, sagt Frank ‚das war ein verdammt schnelles Jahr’ genau in dem Moment, in dem 2017 endet“, schreibt User @blondedocean.


Auch mit Taylor Swift funktioniert der Jahreswechsel ganz hervorragend. „Wenn du ‚…Ready For It?’ am 31. Dezember um genau 23:58:50 abspielst, sagt Taylor ihre ikonische‚ … ‚bist du bereit dafür?’-Zeile genau dann, wenn die Uhr Mitternacht schlägt. Starte 2018 auf die richtige Art und Weise“, so Twitter-Nutzer @feeltheflames.


Auch für andere Geschmäcker ist etwas dabei. Smash-Mouth-Fans können mit dem Ausruf „Hey Now“ ins neue Jahre starten, wenn sie deren Hit „All Star“ um genau 23:59:22 abspielen, so @holographil.


Wer sich vielleicht schon etwas schläfrig fühlt, könnte zur Metal-Band System Of A Down und dem Song „Chop Suey“ starten – und zwar genau um 23:59:13. Dann holt einen Sänger Serj Tankian mit den zärtlich gebrüllten Worten „Wach auf“ zurück in die Nacht. Das rät User @MeishiSmile.


Es geht aber auch etwas extravaganter. „Wenn du das ‚Hör mal, wer da hämmert’-Thema am 31. Dezember um 23:59:10 spielst, dann grunzt Tim Allen genau, wenn die Uhr Mitternacht schlägt. Beginne dein neues Jahr richtig“, rät User @CaseyBriggs.


Wer zu Mitternacht sehen möchte, wie der Neonazi Richard Spencer eine verpasst bekommt, den rät Userin @ginarush dazu, um 23:49:27 das Video „White nationalist Richard Spencer gets punched in the face camera while doing interview“ abzuspielen.


Und wer auch zum Jahreswechsel nicht auf DEN Sommerhit 2017 verzichten will, legt am besten um 23:59:49 „Despacito“ ein – allerdings ist das Timing hier eigentlich fast schon egal.


Schnell buchen: Zwölf Last-Minute-Trips für Silvester

Lieber zuhause bleiben? Das läuft zum Jahreswechsel im TV

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im Video: “Despacito” in der Winter-Version? Diese Russen machen es vor