Treffen sich zwei „Twilight“-Stars: Bella und Renesmée wieder vereint!

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
Kristen Stewart und Mackenzie Foy haben sich sechs Jahre nach Ende der „Twilight“-Saga öffentlich wiedergetroffen. (Bild: Rex Features)

Vor fast sechs Jahren endete die Vampir-Saga „Twilight“ – seitdem ist auch eines der jüngsten Cast-Mitglieder herangewachsen. Mackenzie Foy, die in Teil eins und zwei des dritten Films „Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht“ Töchterchen Renesmée spielte, traf am Mittwoch bei einem Event in Los Angeles auf ihre Filmmutter Kristen Stewart.

Inzwischen ist Mackenzie Foy 17 Jahre alt und die 27-jährige Kristen Stewart könnte inzwischen eher als ihre große Schwester durchgehen. Die beiden Schauspielerinnen posierten gemeinsam beim „Chanel Beauty House“ für die Kameras – Stewart ist Markenbotschafterin des Luxuslabels und auch Foy trug für diesen Anlass – natürlich – ein blau-grünes Chanel-Kleid.

Die beiden Darstellerinnen lernten sich am Set von „Twilight“ kennen. In der Rolle der Renesmée war neben jüngeren Schauspielerinnen auch Mackenzie Foy zu sehen. Als Tochter des Vampirs Edward und der sterblichen Bella wuchs sie schneller als normale Kinder, weshalb für die Rolle gleich vier Mädchen unterschiedlichen Alters gecastet wurden.

In zwei „Twilight“-Teilen spielten sie Mutter und Tochter. (Bild.: ddp Images)

Mackenzie Foy hat „Twilight“ als Karriere-Sprungbrett genutzt: 2014 war sie unter anderem in dem Sci-Fi-Film „Interstellar“, dem Horrorstreifen „Conjuring – Die Heimsuchung“ und in dem Fernsehfilm „Jesse Stone: Lost in Paradise“ zu sehen. Aktuell dreht die junge Darstellerin „Der Nussknacker und die vier Reiche“.

Auch Kristen Stewart hat sich von ihrem Image als Teenie-Star gelöst. Die Schauspielerin spielt inzwischen ernstere Rollen, wie zum Beispiel im Drama „Lizzie“.