Ein weiteres Jahr beim TSV - Mölders mit Löwen-Rückkehr: Wieder ein Sechzger!

Matthias Eicher

Sascha Mölders kehrt zurück – und folgt nicht dem großen Geld: "Man muss manchmal seinen Spaß in den Vordergrund stellen", sagt der Stürmer.

München - Dieser Neuzugang geht unter die Haut. "Gregor", Protagonist der Zeichentrick-Serie "Kickers", ziert neuerdings den Arm von Torjäger Sascha Mölders. "In meinem Alter hat man das früher als Kind immer geschaut", sagte der 32-Jährige der AZ übers Torjäger-Tattoo. Gestern stellte er sich selbst zur Schau: Als Sensations-Neuzugang von Daniel Bierofka kehrt der Stürmer trotz des doppelten Abstiegs zum TSV 1860 zurück.

"Die einen werden sagen: Jetzt ist der endlich in seiner Liga angekommen. Der konnte keine Bundesliga spielen, keine 2. Liga spielen", erklärte Mölders, der nach der Unterzeichnung eines Einjahresvertrags sein erstes Training absolvierte, "jeder hat seine eigene Meinung, das ist mir auch egal. Ich habe von vornherein gesagt: Ich kann mir alles vorstellen – von der Bundesliga bis zur 4. Liga." Nun wurde es die Regionalliga Bayern und sein neuer, alter Verein. Warum er immer noch ein Löwe ist? "Für mich stand fest: Entweder ich bleibe hier wohnen, oder ich gehe zurück in die Heimat", sagte der gebürtige Essener, der mit RW Essen und dem MSV Duisburg in Verbindung gebracht worden war.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier