Nach Traumstart: Nilsen gibt sich Schuld für Remis

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft musste sich mit einem 2:2 gegen Portugal zufrieden stellen. Nati-Trainer Nils Nielsen gestand, dass ein zu später Wechsel der Grund für den verpassen Sieg sei.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.