Traumhaus AG schließt Kapitalerhöhung aus öffentlichem Angebot über die Börse München erfolgreich ab und gibt das Platzierungsergebnis bekannt

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Traumhaus AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Immobilien
12.07.2021 / 18:19
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Traumhaus AG schließt Kapitalerhöhung aus öffentlichem Angebot über die Börse München erfolgreich ab und gibt das Platzierungsergebnis bekannt


Wiesbaden, 12. Juli 2021 - Die Traumhaus AG (m:access, Frankfurt, Xetra, ISIN: DE000A2NB7S2) hat die Kapitalerhöhung im öffentlichen Angebot durch die Ausgabe von neuen Aktien zur Erweiterung des Streubesitzes und der weiteren Wachstumsfinanzierung am 09. Juli 2021 abgeschlossen. Insgesamt wurden 170.312 Stückaktien zu einem Bezugspreis von EUR 17,10 platziert. Davon entfielen 21.567 Aktien auf ausgeübte Bezugsrechte, 128.745 Aktien wurden über das Zeichnungstool der Börse München und 20.000 Aktien privat platziert. Durch die Kapitalerhöhung fließt der Traumhaus AG ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund EUR 2,91 Mio. zu.

Nach Eintragung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister der Gesellschaft erhöht sich das Grundkapital der Traumhaus AG von EUR 4.753.971 um EUR 170.312 auf EUR 4.924.283.

Mit dem öffentlichen Angebot, das über das Zeichnungstool der Börse München platziert wurde, hat sich die Traumhaus AG bewusst an den Privatanleger gerichtet, um den Streubesitz weiter auszubauen und die Aktie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. "Die Maßnahme ist ein voller Erfolg, wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden", so Otfried Sinner, Vorstandsvorsitzender der Traumhaus AG. "Wir konnten rund 150 neue Aktionäre für unser Unternehmen gewinnen und auch das außergewöhnlich hohe Interesse der Presse in den letzten Wochen dokumentiert den gestiegenen Bekanntheitsgrad der Traumhaus-Aktie. Unser Versprechen zum Börsengang im August 2018, den Streubesitz auf über 20% auszubauen, haben wir damit eingelöst. Bei der Börse München möchten wir uns für die unkomplizierte Begleitung bedanken. Ich kann gleichzeitig allen jungen Wachstumsunternehmen im m:access nur empfehlen, von dieser Möglichkeit ihre Aktionärsstruktur und ihr Eigenkapital zu stärken, Gebrauch zu machen."

 

Über Traumhaus AG

Die Traumhaus AG, gegründet 1993 mit Sitz in Wiesbaden, ist ein erfahrener Anbieter für innovative Siedlungskonzepte und serielles Bauen in Massivbauweise. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab: von Grundstückskauf (ab 3.500 qm) und Projektentwicklung über Bau und Vermarktung bis zur anschließenden Betreuung der Immobilien. Das Leitmotiv lautet: "Wir haben die Lösung für bezahlbares Wohnen!" Wesentlicher Erfolgsfaktor dafür ist die ausgefeilte Standardisierung aller Prozessschritte. Seit August 2018 ist das Unternehmen an der Münchener Börse im Marktsegment m:access notiert sowie im Freiverkehr der Frankfurter Börse und im Xetra-Handel. 2020 kamen Tradegate (Berlin), Quotrix (Düsseldorf), Gettex (München) sowie die Parkettbörsen Düsseldorf und Stuttgart hinzu.

Ansprechpartner Investor Relations
Michael Bussmann
+49 6122 58653 - 68
m.bussmann@traumhaus-familie.de


12.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Traumhaus AG

Borsigstraße 20a

65205 Wiesbaden

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 6122 586 53 0

Fax:

+49 (0) 6122 586 53 53

E-Mail:

info@traumhaus-familie.de

Internet:

www.traumhaus-familie.de

ISIN:

DE000A2NB7S2

WKN:

A2NB7S

Börsen:

Freiverkehr in Frankfurt, München

EQS News ID:

1217949


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.