Wie in einem Traum: Barcas neuestes Versprechen

Robin Wigger
·Lesedauer: 2 Min.

Ilaix Moriba konnte es nicht wirklich fassen.

Soeben hatte er beim 5:1-Sieg gegen Deportivo Alavés sein Debüt für den FC Barcelona in La Liga gegeben (La Liga: Spielplan und Ergebnisse).

"Ich bin wirklich sehr glücklich", sagte der in Guinea geborene Spanier laut Barcawelt: "Seitdem ich ein kleines Kind bin, komme ich in dieses Stadion - hier zu spielen, ist ein absoluter Traum."

Vom Messi-Fan zum Messi-Mitspieler

Gegen Cornellà in der Copa del Rey hatte der Mittelfeldspieler im Januar seine Premiere bei den Profis gefeiert, nun folgte der erste Einsatz in der spanischen Liga.

Statt als Fan von Lionel Messi agiert Moriba nun als dessen Mitspieler. Passend dazu postete der 18-Jährige bei Twitter ein Vergleichsfoto der Kategorie "How it started - How it's going".

Moriba von Top-Klubs gejagt

Der neueste Aufsteiger aus La Masia durchlief seit 2010 - damals war er sieben Jahre alt - die Jugendmannschaften von Barca, nachdem er bei Stadtrivale Espanyol das Fußballspielen erlernt hatte.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Im Januar 2019 entschied sich der Mittelfeldmann, der wegen seiner Statur und Spielweise teilweise mit Paul Pogba verglichen wird, gegen das Interesse von Manchester City und Juventus und für einen rekordverdächtigen Vertrag in Barcelona, der ihn angeblich zum bestbezahlten Jungprofi in der Jugendakademie machte - und der eine Ausstiegsklausel über 100 Millionen Euro beinhaltet.

Moriba verschuldet Gegentreffer

Gegen Alavés am Samstag gelang Moriba, der als Vorbild einst Andrés Iniesta nannte, sogar direkt seine erste Torvorlage. Allerdings leitete er mit einem schlechten Pass auch den einzigen Gegentreffer ein, was einen Rüffel von Trainer Ronald Koeman nach sich zog.

"Ich werde mit Ilaix über seinen Fehler reden. Er weiß, dass horizontale Pässe gefährlich sein können", sagte der Niederländer: "Er ist noch jung und er wird daraus lernen."

Auch Mitspieler Riqui Puig setzt auf den Lernprozess: "Das kann uns allen passieren. Ilaix wird uns allen noch viel Freude bereiten."

Moriba fühlt sich wie im Traum

Viel Freude an diesem Prozess wird auch Moriba persönlich haben. "Ich habe den Kopf gehoben und Leo und Griezmann gesehen - es war alles wie ein Traum", sagte er.

Er sei "dankbar für die Pässe", die Messi ihm gegeben habe: "Ich werde mich an alles erinnern. Ich werde nie etwas vergessen."