Trauerfeier von Prinz Philip: Prinz Andrew will Uniform tragen – und bringt die Queen in Bedrängnis

·Lesedauer: 2 Min.

Prinz Philip wird am kommenden Samstag im kleinen Kreis beigesetzt, nur 30 Gäste dürfen an der Trauerfeier teilnehmen. Auch Prinz Andrew. Doch dieser bringt mit seinem Kleiderwunsch die Queen ganz schön in Bedrängnis.

Queen Elizabeth und Prinz Andrew
Queen Elizabeth und Prinz Andrew

Prinz Philip ist am 9. April 2021 im Alter von 99 Jahren verstorben, die Vorbereitungen für seine Beisetzung laufen auf Hochtouren. Denn: Jedes Detail wird durchdacht sein, sind sich britische Royal-Experten sicher. Dazu gehören zum einen die geltenden Coronabestimmungen sowie die familieninternen Konflikte, die an diesem Tag definitiv keine Rolle spielen sollen.

Prinz Andrew will als Admiral auftreten

Der Fokus soll einzig und allein auf dem Leben von Prinz Philip liegen. Doch das scheinen nicht alle Mitglieder der Royal Family zu akzeptieren: Wie "Mail Plus" berichtet, soll Prinz Andrew, 61, darauf bestehen, bei der Trauerfeier seines Vaters als Admiral und in der entsprechenden Uniform auftreten zu dürfen. Diese Entscheidung muss die Monarchin nun in den nächsten 24 Stunden treffen.

Prinz Andrew wurde an seinem 55. Geburtstag zum Vizeadmiral in der Royal Navy ernannt. An seinem 61. Geburtstag im vergangenen Jahr wurde er zum Admiral befördert, doch er bot an, den Titel erst anzunehmen, wenn sein Name aus den Schlagzeilen verschwunden ist und er sich wieder "in absehbarer Zukunft" seinen öffentlichen Aufgaben widmen kann.

Das ist bisher nicht geschehen: Prinz Andrews angebliche Verstrickung in den Epstein-Skandal sorgen seit Monaten für Diskussionen. Auch Andrews vermeintlichen Enthüllungsinterview, dass seinen geschädigten Ruf retten sollte, ging ganz schön daneben. Bis zum Tod seines Vaters hat die Öffentlichkeit ihn nicht zu Gesicht bekommen.

Prinz Philip: Wer trägt bei der Trauerfeier eine Uniform?

Wer bei der Trauerfeier von Prinz Philip eine offizielle Uniform tragen wird, entscheidet Queen Elizabeth, 94, höchstpersönlich. "Es gibt laufende Diskussionen über die richtige Vorgehensweise", verrät ein Palast-Insider. Neben Prinz Andrew könnte auch Prinz Harry, 36, in Anzug statt Uniform erscheinen, schließlich ist der Queen-Enkel vor einigen Wochen endgültig als Senior Royal zurückgetreten. Prinz William, 38, Prinzessin Anne, 70, Prinz Charles, 74, sowie Prinz Edward, 57, dürften hingegen ohne Probleme am Samstag in Uniformen erscheinen.

Verwendete Quellen: mailplus.co.uk