Trauer um TV-Star Michael Deffert

·Lesedauer: 1 Min.
Schauspieler und Synchronsprecher Michael Deffert ist verstorben. (Bild: imago/Tinkeres)
Schauspieler und Synchronsprecher Michael Deffert ist verstorben. (Bild: imago/Tinkeres)

TV-Star Michael Deffert "nach kurzer, schwerer Krankheit" mit nur 53 Jahren gestorben. Schauspieler Florian Fitz (53) zu einer Beileidsbekundung geschrieben: "Wir sind am Boden zerstört, unendlich traurig und voller Liebe."

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Fitz war über Jahrzehnte mit Michael Deffert befreundet und sagte "Bild": "Er ist am Sonntag im Krankenhaus gestorben. Ich war die letzten Tage noch bei ihm. Er war sehr krank. Es ging alles wahnsinnig schnell. Er bekam im April eine schlimme Diagnose – und dann hat er nur noch sechs Wochen gelebt." An welcher Krankheit Deffert litt, ist nicht bekannt.

Als Synchronsprecher und Schauspieler bekannt

Deffert begann seine Schauspielkarriere Anfang der 90er Jahre. Bekannt wurde er unter anderem durch die Serie "SK-Babies"(1996–1999). Zudem war er ein gefragter Synchronsprecher und lieh Stars wie unter anderem Johnny Depp oder Brad Pitt seine Stimme. In den drei Filmen "Aladdin", "Dschafars Rückkehr" und "Aladdin und der König der Diebe" sprach er die Hauptrolle.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.