Trauer im deutschen Adel: Die Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg ist gestorben

·Lesedauer: 2 Min.

Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg ist gestorben. Die Adlige wurde 98 Jahre alt.

Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg ist im Alter von 98 Jahren verstorben.
Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg ist im Alter von 98 Jahren verstorben.

Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg ist am Montag, 1. November 2021, im Kreise ihrer vier Kinder in ihrem Zuhause auf Gut Bienebek in Thumby-Schwansen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) nach langer Krankheit sanft entschlafen, heißt es in einer Mitteilung der Familie, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Sie wurde 98 Jahre alt.

"In tiefer Trauer und voller Liebe nehmen wir Abschied von unserer Mutter, Großmutter und Urgroßmutter und blicken mit Respekt und großer Dankbarkeit auf ihr bewegtes und erfülltes Leben zurück", so die rührenden Zeilen über das Ableben der Verstorbenen.

Das bewegte Leben von Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg

Geboren wurde Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg am 2. April 1923 in Bückeburg als Tochter des Diplomaten Stephan Prinz zu Schaumburg-Lippe und Ingeborg Herzogin von Oldenburg. Als Diplomatentochter hatte sie eine bewegte Kindheit, wuchs in Sofia, Rom, Rio de Janeiro, Buenos Aires und Santiago de Chile auf. Am 9. Oktober 1947 heiratete sie Peter Herzog zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg (verstorben 1980). In den Jahren vor ihrer Ehe lebte sie bei der Familie ihrer Mutter in Lensahn, Ostholstein.

Zwei Jahre nach der Hochzeit, 1949, nahm Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg aktiv an der Gründung der Stiftung Louisenlund teil, sie engagierte sich für Bildung und Erziehung. Zudem war sie jahrelang die Vizepräsidentin im Landesverband des Deutschen Roten Kreuzes und setze sich dort insbesondere in der Jugendarbeit ein. Im Landesverband Schleswig-Holstein war sie über lange Zeit Vizepräsidentin und blieb den Angaben zufolge bis zu ihrem Lebensende Ehrenmitglied des Präsidiums.

Abschiede 2021: Um dieses Stars trauern wir

Mit ihrem Ehemann Peter Herzog zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg lebte Marie Alix auf Gut Bienebek in Thumby-Schwansen und bekam vier Kinder: Marita, 73, Christoph, 72, Alexander, 68 und Ingeborg, 65. Marie Alix Herzogin zu Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg hinterlässt darüber hinaus neun Enkel und mehrere Urenkel.

Verwendete Quellen: Deutsche Presse-Agentur, Dana Press, louisenlund.de, shz.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.