Trapp bleibt bei PSG: "Habe verschiedene Angebote abgelehnt"

Trapp bleibt bei PSG: "Habe verschiedene Angebote abgelehnt"

Der deutsche Fußball-Nationaltorhüter Kevin Trapp bleibt mindestens bis zum Saisonende beim französischen Starensemble von Paris St. Germain. "Ich habe verschiedene Angebote im Winter abgelehnt und will hier weiterkämpfen. PSG ist ein toller Verein mit Ambitionen", sagte Trapp bei Sport1.
Der 27-Jährige ist beim souveränen Tabellenführer der Ligue 1 nur Reservist hinter Stammtorhüter Alphonse Areola (24) und kam in dieser Saison insgesamt nur sechsmal zum Einsatz. Mit Blick auf die Weltmeisterschaft im Sommer in Russland stand daher zuletzt ein Wechsel im Raum.
"Ich habe immer gesagt, dass es mein Ziel ist, Stammspieler zu sein und wichtige Spiele zu bestreiten. Und dass ich unbedingt zur WM will", sagte der ehemalige Torwart von Eintracht Frankfurt und des 1. FC Kaiserslautern: "Klar, die Anzahl der Partien ist nicht zufriedenstellend. Aber ich fühle mich topfit und habe es in den Spielen, die ich gemacht habe, bewiesen. Der Coach kann sich auf mich verlassen."
Ende Dezember 2017 hatte Trapps Berater Jörg Neubauer noch von einem möglichen Abschied im Januar gesprochen. "Wenn sich im Winter eine Chance ergibt, will Kevin Paris verlassen", sagte Neubauer damals. 2015 war Trapp von Frankfurt nach Paris gewechselt und war unter dem damaligen Trainer Laurent Blanc Stammtorwart, ehe unter dem neuen Coach Unai Emery der Konkurrenzkampf mit Areola begann.