Transfergerücht: Schalke und Hoffenheim an Gnabry dran

Wo spielt Serge Gnabry 2017? Der Angreifer wechselt zwar zum FC Bayern - könnte aber direkt wieder verliehen werden. Schalke und Hoffenheim sind dran.

Spielt Serge Gnabry 2017 beim FC Bayern München? Oder darf der Nationalspieler doch nochmal bei einem anderen Klub Spielpraxis sammeln? Medienberichten zufolge sind sowohl der FC Schalke 04 als auch die TSG 1899 Hoffenheim ernsthaft an einer Ausleihe des Offensivmannes interessiert.

Das vermelden RP Online und Sport Bild übereinstimmend. Laut Sport Bild ist Schalkes Manager Christian Heidel ein großer Fan des Stürmers, Königsblau soll bereits im Frühjahr an Gnabry dran gewesen sein. Auch die RP bezieht sich auf "Kreise des Aufsichtsrats" und hat ihrerseits Informationen über ein schon seit einer Weile vorhandenes Interesse auf Schalke.

Doch für acht Millionen Euro wechselte Gnabry schließlich von Werder Bremen zum FC Bayern, wo er einen Vertrag bis 2020 unterschrieb - ein Verbleib im Kader der Münchner in der kommenden Saison sei damit aber noch nicht garantiert.

Insbesondere, falls der Rekordmeister tatsächlich nochmals für einen Außenbahnspieler viel Geld in die Hand nimmt, stünde, so die Berichte, eine Ausleihe Gnabrys durchaus im Raum.