Transfergerücht: Pep Guardiola will Ex-Bayern-Star Douglas Costa von Juventus zu Manchester City holen

In München wurde Douglas Costa nicht dauerhaft glücklich. Ex-Coach Pep Guardiola ist dennoch offenbar begeistert von ihm.

Angreifer Douglas Costa von Serie-A-Meister Juventus Turin steht laut eines Berichts von Sport Mediaset im Fokus von Manchester City . Der englische Primus und Trainer Pep Guardiola sollen bereit sein, bis zu 100 Millionen Euro in die Dienste des ehemaligen Spielers des FC Bayern München zu investieren.

Costa war erst kürzlich für 40 Millionen Euro fix nach Italien gewechselt , nachdem er zuvor für sechs Millionen Euro vom FC Bayern an Juventus verliehen worden war. Ein weiterer Wechsel im aktuellen Transferfenster wäre innerhalb der FIFA-Regularien möglich.

Mit rund 100 Millionen Euro Ablöse würde Costa in die Reihe der teuersten Fußballer der Welt aufsteigen. Der Flügelspieler konnte in Turin mit sehr guten Leistungen überzeugen und wurde auch deshalb von den Bianconeri bis 2022 gebunden.

Costa könnte Juventus großen Gewinn einbringen

Gleichwohl soll Juventus allerdings Bereitschaft für einen Weiterverkauf zeigen. Der enorme Gewinn im Fall Costas könnte dem Bericht zufolge in den Wunschtransfer Sergej Milinkovic-Savic investiert werden. Der Serbe von Lazio soll allerdings auch auf dem Zettel der Citizens stehen.

Der 27-jährige Costa steht im WM-Aufgebot Brasiliens. In 47 Spielen der vergangenen Saison erzielte er sechs Tore und steuerte 14 Assists bei. Besonders gegen Ende der Saison kam Costa in Fahrt und sicherte sich eine wichtige Rolle im Team der Italiener.