Transfergerücht: Manchester City will Faouzi Ghoulam als Mendy-Ersatz

Weil Mendy ausfällt, rückt bei Manchester City einem Bericht zufolge Faouzi Ghoulam in den Fokus. Der Algerier wird bei Napoli nicht verlängern.

Manchester City nimmt einem Bericht der algerischen Sportzeitung Le Buteur zufolge Faouzi Ghoulam vom SSC Neapel ins Visier. Der algerische Nationalspieler soll bei den Citizens offenbar den verletzten Benjamin Mendy ersetzen. 

Der Franzose fällt mit einem Kreuzbandriss mindestens bis Ende März aus, Ghoulam soll der auserkorene Ersatzkandidat von Pep Guardiola sein. City ist mit seinem Interesse am Linksverteidiger allerdings nicht allein. So soll laut der Daily Mail auch der FC Liverpool verstärkt Interesse an einer Verpflichtung des 26-Jährigen haben.

Zuletzt hatte dessen Berater die Spekulationen weiter angeheizt und konstatiert, Ghoulam werde seinen auslaufenden Vertrag  bei den Süditalienern nicht verlängern. Somit wäre er im Sommer 2018 ablösefrei, weshalb ein Abgang im Winter wahrscheinlich erscheint. Nur dann kassiert Neapel noch eine Ablöse.

Sportlich läuft es für Ghoulam hervorragend. Er gewann mit dem SSC bisher alle sieben Ligaspiele. Dabei gelangen ihm zwei Tore und drei Vorlagen. Auch in der Campions League stand er bei beiden Spielen über die volle Distanz auf dem Feld.