Transfergerücht: Inter Mailand will Andre Schürrle von Borussia Dortmund verpflichten

Es gibt offenbar einen neuen Interessenten für Andre Schürrle. Der Offensivspieler wird als Neuzugang beim Champions-League-Sieger von 2010 gehandelt.

Der italienische Spitzenklub Inter Mailand könnte sich im Winter mit Angreifer Andre Schürrle vom amtierenden DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund verstärken. Dies berichtet der Transfermarkt-Experte Gianluca Di Marzio. Demnach sei der Weltmeister Inter angeboten worden. Im Gespräch ist eine Ausleihe Schürrles bis zum Sommer.

Hinter dem 27-Jährigen liegen schwierige Monate. Schürrle hatte mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, seine Leistungen beim BVB waren selten überzeugend und von einem Stammplatz ist er weit entfernt.

Schürrles Vertrag bei Borussia Dortmund läuft bis 2021

Auch deshalb keimten in den vergangenen Wochen immer wieder Wechselgerüchte auf. So wurde er zuletzt mit dem VfB Stuttgart, dem HSV, West Ham United und Fenerbahce in Verbindung gebracht.

Schürrles Berater Andre Haspel sagte unlängst bei Sport1: "Andre braucht Einsatzzeiten, um das Vertrauen in die eigenen Stärken wieder zu erlangen. Ich sehe nur so eine Chance, dass Andre wieder einen Schritt nach vorne macht und sein altes Level erreicht."

Der 57-malige Nationalspieler war im Sommer 2016 für rund 30 Millionen Euro Ablöse vom VfL Wolfsburg nach Dortmund gewechselt. Dort steht er noch bis 2021 unter Vertrag.

Inter Mailands Wunschkandidat heißt Gerard Deulofeu

Bei Inter Mailand soll Schürrle allerdings nicht Wunschkandidat Nummer eins sein. Priorität hat zwar die Verpflichtung eines Spielers für die offensiven Außenbahnen, dieser soll aber, so heißt es, am liebsten Gerard Deulofeu vom FC Barcelona sein. Der Spanier ist wechselwillig und kennt die Serie A aus seiner Zeit bei Milan in der Vorsaison.

Gehandelt wird bei den Nerazzurri, die aktuell Rang drei in Italiens Oberhaus belegen, außerdem Paris Saint-Germains Edelreservist Javier Pastore.