Transfergerücht: Fenerbahces Giuliano im Fokus von Bayer Leverkusen

Leverkusen wird nächste Saison wohl international vertreten sein und ist auf der Suche nach Verstärkungen offenbar in der Türkei fündig geworden.

Bundesligist Bayer Leverkusen hat offenbar ein Auge auf Offensivspieler Giuliano vom Süper-Lig-Klub  Fenerbahce geworfen. Die berichtet das türkische Portal Sporx . Demnach zeigt Bayer Interesse an einem Transfer im Sommer, um sich in der Offensive noch breiter aufzustellen.

Giuliano steht in Istanbul noch bis 2021 unter Vertrag, wäre also kein Schnäppchen. Erst im Sommer war der Mittelfeldspieler für sieben Millionen Euro Ablöse vom russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg in die Türkei gewechselt.

Giulianos Ziel: Mehr Einsätze in der Selecao

Einen Anreiz für einen Wechsel von der Süper Lig in die stärkere Bundesliga gibt es derweil durchaus. Giuliano hat das Ziel, regelmäßiger für die brasilianische Nationalmannschaft aufzulaufen. Dies erklärte er bereits öffentlich. 13 Länderspiele absolvierte er für die Selecao, zuletzt stand er in den Tests gegen Russland und Deutschland allerdings nicht im Kader von Trainer Tite.

In Europa spielte der 27-Jährige bereits beim ukrainischen Erstligisten Dnipro Dnipropetrovsk, Zenit und eben jetzt bei Fenerbahce.

In 25 Liga-Einsätzen für Fener erzielte Giuliano in dieser Saison 13 Treffer und bereitete zwei weitere vor.