Transfergerücht: Der FC Schalke 04 hat Interesse an Nicolai Müller vom Hamburger SV

Goal wirft einen Blick auf die Spieler, die in der Bundesliga in den vergangenen zehn Jahren die meisten Scorerpunkte gesammelt haben.

Sportvorstand Christian Heidel plant beim FC Schalke 04 bereits die nächste Saison. Als Verstärkung soll dabei nach Informationen der Sport Bild Nicolai Müller vom Hamburger SV in den Fokus gerückt sein.

Der Vertrag des Flügelspielers läuft nur noch bis zum Ende dieser Spielzeit, er wäre also wie Mark Uth, der aus Hoffenheim nach Gelsenkirchen kommt, ablösefrei. Die Königsblauen wollten den 30-Jährigen in der Vergangenheit bereits mehrfach verpflichten, waren in ihren Bemühung jedoch stets erfolglos.

Müller absolvierte in dieser Saison nur ein Spiel für den HSV

Heidel kennt Müller aus seiner Zeit bei Mainz 05 gut, er holte ihn damals aus Fürth zu den Hessen. Zu der Berateragentur arena11 sports group, mit der auch der potenzielle Neuzugang zusammenarbeitet, hat der Sportvorstand ebenfalls gute Beziehungen. Diese sollen nun auch beim anstehenden Transfer helfen.

In der aktuellen Saison konnte der zweifache Nationalspieler bislang nur ein Spiel absolvieren, bei seinem Torjubel am ersten Spieltag gegen Augsburg riss er sich das Kreuzband. Im April steht seine Rückkehr auf den Platz bevor.