Transfergerücht: FC Bayern und PSG an Chelseas Kenedy interessiert

Wie stellen sich die Bayern künftig auf der linken Seite auf? Offenbar gibt es Überlegungen, den jungen Kenedy an die Säbener Straße zu holen.

Der FC Bayern München soll ein Auge auf den Brasilianer Kenedy vom FC Chelsea geworfen haben. Das berichtet Sky Sports. Der 22-Jährige ist ein Mann für die linke Außenbahn und soll außerdem das Interesse von Paris Saint-Germain auf sich gezogen haben.

Seit Januar ist Kenedy von den Blues an Newcastle United ausgeliehen. Dort kam er seitdem 14-mal zum Einsatz und war dabei für drei Tore und fünf Assists verantwortlich. Die Leihe ist bis zum Sommer datiert, die Magpies würden den Linksfuß gerne langfristig unter Vertrag nehmen.

Kenedy steht bei Chelsea noch bis 2020 unter Vertrag

Sollte sich Chelsea jedoch für einen Verkauf entscheiden, wollen neben Bayern und PSG offenbar auch andere Vereine von der Insel in den Poker einsteigen, heißt es weiter.

Kenedy kam 2015 für acht Millionen Euro Ablöse von Fluminense an die Stamford Bridge. 2016 spielte er bereits ein halbes Jahr auf Leihbasis bei Watford, absolvierte dort aber lediglich ein Premier-League-Spiel.

Sein aktueller Vertrag in London läuft bis 2020.