Transfergerücht: Eden Hazard pausiert Vertragsverhandlungen wegen Interesse von Real Madrid

Offenbar möchte Hazard vorerst nicht mit Chelsea über einen neuen Vertrag verhandeln. Stattdessen will der Belgier auf ein Angebot von Real warten.

Offensivstar Eden Hazard pausiert offenbar die Vertragsverhandlungen mit seinem aktuellen Arbeitgeber FC Chelsea. Laut der Times will sich der Belgier somit für den spanischen Meister Real Madrid verfügbar halten.

Die Blues möchten wohl, dass Hazard seine Unterschrift unter einen neuen, bis 2022 datierten Kontrakt setzt. Das neue Arbeitspapier würde ihn mit einem Wochensalär von rund 340.000 Euro zum Rekordverdiener der Vereinshistorie aufsteigen lassen. Doch der 26-Jährige hat scheinbar andere Pläne und wartet stattdessen ein Angebot des Champions-League-Siegers ab.

Hazard, dessen aktuelles Arbeitspapier noch bis 2020 gültig ist, ließ bereits mehrmals verlauten, dass er ein großer Bewunderer von Real-Coach Zinedine Zidane sei.

"Jeder weiß, was für einen Respekt ich für ihn als Spieler und Coach habe, er ist mein Idol. Unter ihm zu spielen wäre ein Traum", sagte Hazard Anfang November dem belgischen Fernseh-Sender RTL TV.  Eine vorzeitige Vertragsverlängerung würde seine Chance, unter dem Franzosen zu spielen, schmälern.