Transfergerücht: Dries Mertens vom SSC Neapel zu Manchester United?

Manchester United soll Interesse an einer Verpflichtung von Dries Mertens haben. Der Neapel-Star hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag.

Der ehemalige Geschäftsführer des SSC Neapel, Pierpaolo Marino, glaubt, dass Manchester United Interesse an einer Verpflichtung von Dries Mertens hat. Außerdem soll der 30-Jährige eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag haben.

"Manchester United verfolgt Dries Mertens sehr genau", sagte Marino in einem Interview mit Tuttosport und fügte an: "Er ist war ein unterbewerteter Spieler, bis er als Stürmer gespielt hat. Jetzt hat er das Interesse der ganzen großen Klubs auf sich gezogen, weil seine Ausstiegsklause in der Höhe von 28 Millionen Euro eine niedrige ist - auch, wenn er schon 30 Jahre alt ist."

Gilt die Mertens-Ausstiegsklausel nur bestimmte Vereine?

Der Belgier hatte erst im Mai einen neuen Vertrag mit Laufzeit bis 2020 unterzeichnet. Neapels Präsident Aurelio De Laurentiis bestätigte diese Klausel im Kontrakt des 30-Jährigen bereits. Anscheinend gilt diese aber nur für nicht-italienische Vereine. Die Red Devils sollen schon länger ein Auge auf den Stürmer geworfen haben, besonders aber nach seinem grandiosen letzten Jahr ist Mertens in den Fokus gerückt. Auch in der aktuellen Saison steht der nur 1,69 m große Stürmer schon bei sieben Toren in sieben Serie-A-Spielen.

Marino, bis 2009 beim SSC Neapel, traut seinem Ex-Verein in dieser Saison viel zu: "Dieses Jahr könnte das Jahr der Blauen werden, aber nicht, weil Juventus schlechter ist, sondern weil Neapel sich verbessert hat." In der Tabelle steht der Ex-Klub von Diego Maradona aktuell zwei Punkte vor der Alten Dame auf dem ersten Platz.