Transfergerücht: Borussia Dortmund beobachtete Milan-Angreifer Patrick Cutrone

Wollte der BVB einen Stürmer vom AC Mailand verpflichten? Offenbar war Patrick Cutrone das Objekt der Begierde beim Pokalsieger.

Noch ist nicht klar, wer in der kommenden Saison bei Borussia Dortmund in der Sturmzentrale auflaufen wird. Michy Batshuayi ist vom FC Chelsea nur ausgeliehen und kehrt Stand jetzt im Sommer nach London zurück. Die BVB-Verantwortlichen schauten sich deshalb offenbar in Italien nach Ersatz um, haben aber nach dem verpassten Transfer von Lautaro Martinez, der von Racing Club zu Inter Mailand wechseln wird, wohl erneut das Nachsehen.

Wie Calciomercato.com berichtet, haben die Schwarz-Gelben Angreifer Patrick Cutrone vom AC Mailand mehrmals beobachtet. Der 20-Jährige steht aktuell bei 15 Toren in seiner Debüt-Saison. Sein Marktwert wird auf 20 Millionen Euro geschätzt.

Cutrone soll beim AC Mailand bis 2023 verlängern

Doch in Mailand hat man kein Interesse daran, dass Eigengewächs ziehen zu lassen. Stattdessen soll Cutrone das Gesicht der Zukunft sein. Deshalb ist man bereits bestrebt, den Vertrag des Italieners, der aktuell bis 2021 läuft, bis 2023 auszuweiten und ihn mit einer Gehaltserhöhung zu belohnen.

Von Interimstrainer Luigi Di Biagio wurde Cutrone sogar für die aktuell stattfindenden Länderspiele nominiert. Beim 0:2 gegen Argentinien wurde er nach 74 Minuten eingewechselt.