Transfergerücht: Bayern München will im Januar einen Anlauf bei Alexis Sanchez unternehmen

Im Sommer klappte es nicht, wird ein Deal nun im Winter vollzogen? Die Roten sollen erneut Interesse an Alexis Sanchez zeigen.

Bundesliga-Rekordmeister Bayern München will im Januar einen neuen Vorstoß unternehmen, um Stürmer Alexis Sanchez vom FC Arsenal zu verpflichten. Dies berichtet ESPN.

Der FCB zeigte bereits Anfang des vergangenen Transfersommers Interesse an dem Chilenen, zog sich dann aber aus dem Wettbieten um dessen Dienste zurück und verpflichtete stattdessen Offensivspieler James Rodriguez von Real Madrid.

Bayern München sucht eigentlich nur einen Lewandowski-Backup

Sanchez' Situation ist nach dessen geplatztem Wechsel zu Manchester City am Deadline Day unverändert: Sein Vertrag bei den Gunners läuft nach der Saison 2017/18 aus, er könnte dann ablösefrei wechseln. Und obwohl es weiter Grüchte um ein Interesse von PSG gibt, ist City nach wie vor der Favorit auf seine Verpflichtung.

Arsenal möchte seinen Star dagegen ungern innerhalb der Premier League wechseln sehen und hätte bei einem Verkauf in der kommenden Transferperiode die letzte Chance, noch eine Ablöse für den 28-Jährigen zu kassieren.

Bayern München ist auf der Suche nach einem Stürmer. Allerdings soll eigentlich eine klare Nummer zwei hinter Robert Lewandowski verpflichtet werden, sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic in dieser Woche. Eine Rolle, mit der Sanchez aber sicher nicht einverstanden wäre.