Transfergerücht: Arsenal will Bayer Leverkusens Leon Bailey im Winter verpflichten

Durch seine Leistungen weckt der 20-Jährige Interesse bei den Top-Klubs in Europa. Bayer Leverkusen will Leon Bailey im Sommer nicht abgeben.

Der englische Spitzenklub FC Arsenal zeigt angeblich Interesse an Angreifer Leon Bailey von Bayer Leverkusen. Dies berichtet der Mirror. Demnach planten die Gunners, den Flügelflitzer bereits im Winter in die Premier League zu holen.

In dem Bericht heißt es, Scouts der Londoner hätten Bailey mehrfach in der Bundesliga beobachtet. Arsenal wolle nach dessen ansprechenden Leistungen 34 Millionen Euro Ablöse bieten. Baileys Vertrag bei der Werkself läuft allerdings noch bis zum Sommer 2022.

Bailey war im Januar 2017 für 13,5 Millionen Euro Ablöse aus Genk nach Leverkusen gewechselt und dort nach magerem Start in den vergangenen Wochen explodiert. Gerüchte um ein Interesse von der Insel kursierten daher bereits mehrfach. Allerdings war stets Arsenals Nachbar FC Chelsea als heißester Kandidat auf eine Verpflichtung genannt worden.

Bayer hat indes kein Interesse daran, den 20 Jahr alten Jamaikaner ziehen zu lassen. Sportdirektor Rudi Völler und Manager Jonas Boldt erklärten mehrfach, Bailey stehe nicht zum Verkauf.