Transfergerücht: 1. FC Köln will 19-jährigen Hassane Bande vom KV Mechelen

Ajax Amsterdam ist für seine hervorragende Ausbildung von Talenten bekannt. Nun hat der Klub jedoch selbst eines aus Belgien verpflichtet.

Bundesligist 1. FC Köln ist angeblich an Stürmer Hassane Bande vom belgischen Erstliga-Klub KV Mechelen interessiert. Dies berichtet Walfoot und meldet, der FC habe ein Angebot in Höhe von fünf Millionen Euro für den Teenager abgegeben.

Der 19-Jährige debütierte kürzlich für die A-Nationalmannschaft Bukina Fasos. Er ist im Sturm variabel einsetzbar. Vornehmlich kommt er über die linke Seite, kann aber auch die Positionen im Zentrum und auf der rechten Außenbahn bekleiden. In dieser Saison gelangen ihm in zwölf Pflichtspielen bereits neun Treffer.

Die Interessenten stehen Schlange

Bandes Vertrag in Mechelen läuft noch bis 2019, allerdings hat der Klub die Option, diesen um zwei weitere Jahre zu verlängern. Der Vorletzte der Jupiler Pro League hatte ihn im Sommer von der Salitas Football School in seiner Heimat Burkina Faso verpflichtet.

Vor wenigen Wochen hieß es, zahlreiche europäische Klubs seien auf das Sturmtalent aufmerksam geworden. Benfica, der FC Valencia, der FC Sevilla, Ajax Amsterdam, die PSV Eindhoven und Newcastle United wurden als Interessenten genannt.

KVM-Boss Johan Timmermans sagte damals bei Het Laatste Nieuws über eine mögliche Ablöse von vier Millionen Euro: "Vier Millionen? Das kann ich nicht bestätigen. Nach meinem Empfinden ist das doch noch ein Stückchen unter einem angemessenen Preis. Aber ich will darüber gar nicht viel sagen."