Transfer von Diego Costa: Chelsea bestätigt Einigung mit Atletico Madrid

Diego Costa bekommt seinen Willen: Der Stürmer, der bei Chelsea auf dem Abstellgleis steht, darf zurück zu Atletico wechseln.

Der spanische Nationalspieler Diego Costa kehrt von Englands Meister FC Chelsea zu Atletico Madrid zurück. Beide Vereine bestätigten am Donnerstag eine Einigung in den Verhandlungen. Der Transfer hängt nun noch davon ab, ob Costa sich mit Atleti ebenfalls auf einen Wechsel verständigt und ob er den Medizincheck erfolgreich absolviert.

 

Wie mehrere spanische Medien übereinstimmend berichten, beträgt die Ablösesumme für den Stürmer 55 Millionen Euro. Costa, der zwischen 2010 und 2014 für Atletico spielte, am Samstag vor dem Spiel gegen den FC Sevilla vorgestellt werden. Spielberechtigt wäre der Stürmer allerdings erst ab Januar 2018, weil die Rojiblancos mit einer Transfersperre belegt sind und das Transferfenster ohnehin geschlossen ist.

Mit 20 Toren war der gebürtige Brasilianer in der vergangenen Saison maßgeblich am Titelgewinn der Londoner beteiligt. Im Sommer hatte er sich jedoch mit Teammanager Antonio Conte überworfen und spielt in dessen Planungen keine Rolle mehr. Costa weilte zuletzt in Brasilien.