Trans-O-Flex durch Geopost-Deal mit 1 Mrd Euro bewertet: Kreise

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Trans-o-flex Express GmbH & Co. KGaA, das deutsche Pharmalogistikunternehmen mit Börsenambitionen, wird durch die gestern angekündigte Investition der französischen Staatspost La Poste SA mit etwa 1 Milliarde Euro bewertet, wie eine mit der Angelegenheit vertraute Person sagte.

Most Read from Bloomberg

Die Geopost/DPDgroup-Sparte von La Poste hatte am Dienstag mitgeteilt, im Zuge des Börsengangs der Trans-O-Flex Aktien im Wert von 90 Millionen Euro als “Cornerstone-Investor” zu erwerben. Eine Bewertung des Unternehmens wurde in diesem Zusammenhang nicht genannt.

Trans-O-Flex, das spezialisiert ist auf temperaturgeführte Sendungen für die Gesundheitsbranche, will in den kommenden Tagen die Preisspanne für seinen Frankfurter IPO bekannt geben, wie es in der Mitteilung am Dienstag hieß. Das Unternehmen war 2006 von der Österreichische Post AG übernommen und 10 Jahre später von den Familien Schoeller und Amberger gekauft worden.

Das in Weinheim ansässige Unternehmen hatte Anfang des Monats gesagt, es wolle sowohl neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung als auch Aktien aus dem Bestand der Altaktionäre verkaufen, und aus dem Verkauf der jungen Aktien einen Bruttoerlös von mindestens 130 Millionen Euro erzielen. Weitere Rahmendaten zum IPO nannte Trans-O-Flex nicht.

Überschrift des Artikels im Original:Trans-O-Flex Gets 1 Billion-Euro Value in Geopost/DPD Investment

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.