Schalke legt Avdijaj Wechsel nahe

Donis Avdijaj sorgt bei Schalke 04 immer wieder für Aufsehen

Talent Donis Avdijaj vom Bundesligisten Schalke 04 wird wie erwartet nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager ins österreichische Mittersill reisen - und bekommt von seinem Klub einen Wechsel nahegelegt.

Wie der Klub am Dienstag mitteilte, solle der 20-Jährige genau wie Mittelfeldspieler Sidney Sam seine "sportliche Zukunft sondieren." Besonders für Avdijaj sei es laut Vereinsangaben "wichtig, Spielpraxis zu sammeln."

Eine recht deutliche Botschaft, dass für beide kein Platz im Schalker Kader ist.

In der jüngeren Vergangenheit war er vermehrt durch Disziplinlosigkeiten aufgefallen.

Avdijaj von Trainer bestraft

Avdijaj war am 15. Juli wegen seiner Verfehlungen im Testspiel beim SC Paderborn (1:0) von Trainer Domenico Tedesco nicht aufgestellt worden. Vor dem Spiel sei Avdijaj laut Manager Christian Heidel zu spät zur Mannschaft gestoßen. Der Stürmer berief sich auf ein Missverständnis.


Er besitzt auf Schalke noch einen Vertrag bis 2019, spielte bislang neun Mal in der Bundesliga für die Königsblauen und schoss zwei Treffer.

In der Bild hatte Heidel zudem die Unzufriedenheit der Verantwortlichen mit Avdijaj erklärt: "Donis stellt seinen Gemütszustand gerne nach Außen dar. Ab und zu muss er in den Spiegel schauen, um sich zu hinterfragen. Trainieren, ohne zu mosern. Dass der Coach nicht so zufrieden mit ihm ist, hat ja Gründe."

Sam war zur Rückrunde der vergangenen Saison von Schalke an den späteren Absteiger Darmstadt 98 ausgeliehen worden, für den er in 13 Ligaeinsätzen zwei Treffer erzielte. In Gelsenkirchen kam Sam seit 2014 bislang nur auf ebenfalls 13 Spiele in der Bundesliga, sein Vertrag läuft noch bis 2018.  

Auch Wright nicht dabei

Auch nicht mit ins Trainingslager reisen wird der 19 Jahre alte Nachwuchsstürmer Haji Wright. Der US-Amerikaner soll stattdessen mit der U23 trainieren.

Beim Abflug am Dienstag waren Confed-Cup-Sieger Leon Goretzka und die U21 Europameister Thilo Kehrer, Max Meyer und Felix Platte wieder mit von der Partie. Sie hatten die China-Reise der Knappen zuletzt nicht mit angetreten.