Trainerlegende Ferguson nach Hirnblutung notoperiert

Der langjährige Trainer des britischen Fußballvereins Manchester United, Sir Alex Ferguson, ist notoperiert worden. Der 76-Jährige habe eine Gehirnblutung erlitten, teilte Verein aus der englischen Premier League am Samstagabend mit. Die Operation sei "sehr gut verlaufen, aber er braucht eine Zeit intensive Pflege, um seine Genesung zu optimieren".

Ferguson hatte seine Trainerkarriere beim englischen Fußball-Rekordmeister vor fünf Jahren beendet. Zwischen 1986 und 2013 hatte er mit den Red Devils 13 Mal die Meisterschaft gewonnen.