Traditionsbruch? Tour-Finale wohl nicht in Paris

Die Tour de France bricht offenbar mit einer der größten Traditionen. Erstmals in der Geschichte könnte die finale Etappe nicht in Paris stattfinden.

Endet die Tour de France 2024 nach 49 Jahre erstmals wieder nicht in Paris? (Bild: Reuters)
Endet die Tour de France 2024 nach 49 Jahre erstmals wieder nicht in Paris? (Bild: Reuters)

Tabubruch im Radsport? Im Sommer 2024 soll die Schlussetappe der Tour de France nicht wie gewohnt in Paris, sondern am Mittelmeer in Nizza ausgetragen werden. Das vermeldet die italienische Zeitung Gazzetta dello Sport.

Grund sei, dass das wichtigste Radrennen der Welt erst am 21. Juli endet – nur fünf Tage vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in der französischen Hauptstadt. Zwei solche Großveranstaltungen an einem Ort sollen nach Möglichkeit nicht zu dicht beisammen liegen, auch aus Sicherheitsgründen.

Tour de France startet 2024 in Florenz

Traditionell ist das letzte Teilstück der Tour auf der berühmten Champs-Élysées beheimatet. Seit 1975 beginnt diese im Pariser Umland und wird in mehreren Schlussrunden auf dem Prachtboulevard entschieden.

Bisher haben sich die Organisatoren noch nicht zu dem Bericht geäußert. Mindestens eine Neuheit wird es 2024 aber auf alle Fälle geben, denn dann ist der Grand Départ der Tour de France erstmals in der italienischen Stadt Florenz vorgesehen.

VIDEO: Extremsportler radelt 8.000 Kilometer - zuhause

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.